Erster Golf Krieg

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die USA stand im Ersten Golfkrieg auf Seiten des Irak. Dass die USA dem Iran Waffen geliefert haben soll, glaube ich wegen des schon damals sehr gespannten Verhältnisses zwischen den beiden Staaten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sagen die Amis immer so gerne? "Because we can!"

In Stichworten:

  • Iran Böse! Iran sehr böse!!!
  • Nachbar Sadam gut Freund, steht dem Westen sehr aufgeschlossen und positiv gegenüber.
  • Sadam aber nix Cheffe, also USA muß Irakische Regierung zerschlagen um Freund Sadam an die Macht zu kriegen.
  • Irak und USA sind ab da gute Kumpels.
  • Die USA hat eine prima Idee: "Sadam, hier hast Du Waffen und Ausrüstung, geh doch mal schnell nach Nebenan und schnapp Dir die Ölquellen, wir kaufen dir das Öl dann ab!" Damit ist die Bedrohung durch den Iran weg.
  • Sadam lässt sich überreden und gibt sein bestes - merkt aber dass das nicht so einfach ist. Also dreht der seine Armee rum und schnappt sich die Ölquellen in Kuwait.
  • Aber Kuwait ist mit den USA befreundet. Und wen der Sadam angreifen darf und wen nicht, das bestimmen immer noch die USA!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ging damals um Kuwait. Irgentwie wurde das von Irak besetzt um deren Ölquellen zu nutzen. Die USA griffen ein um Kuwait zu befreien, man munkelt sie hatten auch interesse an den Ölquellen. Die USA stand auf der Seite NATO, die Waffen der Iraker kamen aus UdSSR.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von casebumbase
07.10.2011, 08:46

Das war doch erst 1990 ... es geht hier um 80-88

0
Kommentar von Commodore64
07.10.2011, 10:56

Die USA haben Sadam an die Macht im Irak gebracht und dem Waffen und Ausrüstung gegeben damit der seinen Nachbarn, den Iran überfallen kann. Der kriegt die Ölquellen und die Amis sind die Bedrohung durch den Iran los.

War dem Sadam aber zu schwierig, der hat dann lieber Kuwait überfallen, aber da kauft die USA bereits schon ihr Öl ein und die verstehen sich auch noch gut mit denen. Und dann war der Sadam der Feind, denn der tut nicht was man dem sagt und überfällt noch Öllieferanten der USA!

0

Die USA waren gegen die neue Regierung des Iran und haben das Land daher indirekt über Irak bekämpft.

Irak hat den Krieg begonnen und Iran überfallen, weil sie der Meinung waren,d ass Iran durch die Revolution geschwächt war. War aber nichts damit, und so waren lange beide Gegner ca. gleich stark. Fazit: Ausser Toten nichts gewesen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?