Erster Frauenarzttermin..schlimm?

7 Antworten

Nicht immer wird man beim ersten Frauenarztbesuch direkt untersucht. Der Fokus liegt hier vorallem auf dem Gespräch. Man soll sich kennenlernen, offene Fragen klären usw.

Wenn man allerdings Beschwerden hat ist eine Untersuchung idR durchaus sinnvoll (je nach Schilderung). Man sollte dann natürlich auch aus eigenem Interesse darauf bestehen untersucht zu werden.

Aber auch zur Vorsorge sollte man sich trauen. Nicht immer müssen Erkrankungen auch gleich Symptome mit sich bringen. So eine Vorsorgeuntersuchung dient hier der frühzeitigen Erkennung.

Bestenfalls zieht man sich ein langes Oberteil oder gar Kleid an. Viele finden es so angenehmer auf den Untersuchungsstuhl zu klettern.

Im Netz findest du noch vielerlei Artikel und Videos wie ein erster Frauenarztbesuch ablaufen kann. Letztendlich machst du aber deine eigene Erfahrung.

Angst brauchst du keine haben. Der Frauenarzt ist ein Arzt wie jeder andere auch. Alles halb so wild.

Lg

HelpfulMasked

Ich wurde beim ersten mal nicht auf dem Stuhl untersucht.

Ich wollte nichts, außer mich mal vorgestellt zu haben.

Wir haben geredet, wie es mir so geht, warum ich da bin, Verhütung und so was.

Ich hatte angeführt, dass ich gerne starke Regelschmerzen habe, da gabs ein Ultraschall der Gebärmutter.
Und vorab wurd ich gewogen und nach der letzten Blutung und der Länge meines Zyklusses gefragt.

Selbst als ich beim zweiten Ma dann die Pille wollte, musste ich nicht auf den Stuhl. Ich wollte es nicht und sie sagte mir solange ich keine Beschwerden habe und noch keinen Verkehr hatte, braucht man das auch nicht.

Man merkt also, da sind alle ganz nett , du tut dir niemand was.
Du musst nur den Mund aufmachen und klar sagen was du willst und was eben nicht

ich sag mal so: es gibt Angenehmeres

ich würde vorher duschen, damit untenrum alles sauber ist (ob du rasiert bist oder nicht, spielt keine Rolle)

dann empfehle ich ein längeres Oberteil, das über den Po geht, sofern du auf dem gynäkologischen Stuhl untersucht wirst

der Arzt/die Ärztin tastet dann deinen Unterleib ab und schiebt auch ein Metallwerkzeug, das ein bisschen wie ein Schuhlöffel aussieht, und Finger in die Vagina rein

es wird häufig noch ein Abstrich genommen

danach können die Brüste untersucht werden: ich würde mich vorher untenrum wieder anziehen und dann obenrum nackig machen (BH muss ausgezogen werden)

der Arzt/die Ärztin tastet dann die Brust ab, ob sich irgendwo Verhärtungen befinden

vor und nach der Untersuchung kannst du über dein Anliegen reden, weshalb du überhaupt da bist (also z.B. die Verschreibung der Pille oder Probleme im Intimbereich)

Was möchtest Du wissen?