Erster besuch beim Frauenarzt, was wird genau dort gemacht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt in deinem Alter keinen Grund, ohne Beschwerden zum Frauenarzt zu gehen.

Ab 20 geht man einmal im Jahr zur Vorsorge (so ist im Moment die Empfehlung, aber man diskutiert gerade über Änderungen).

Vor 20 musst du nur dann gehen, wenn du Beschwerden hast oder wenn du die Pille willst. Oder natürlich, wenn du Fragen an die Frauenärztin hast.

Geh einfach ganz entspannt hin und nutze die Gelegenheit, mit der Frauenärztin über gynäkologische Gesundheit zu sprechen und dir die Praxis ein bisschen anzuschauen. Bist du eigentlich gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft? Falls nein, solltest du das bei der Gelegenheit machen lassen. Die Impfung geht in den Oberarm, dafür musst du dich nicht ausziehen.

Deine Mutter bleibt selbstverständlich im Wartezimmer.

Und da du keine Beschwerden hast, musst du natürlich auch nicht untersucht werden, wenn du nicht willst.

Vielleicht hilft dir ja diese Seite auch ein bisschen weiter: www.maedchensprechstun.de

Danke! :)

0

Hi froy68 :-)

Ich bin mit meiner Antwort zwar schon etwas spät dran, aber ich versuche deine Fragen dennoch zu beantworten. Vielleicht hilft es dir ja noch etwas weiter :-)

So wie ich aus deinem Text heraus lese, hast du derzeit weder den Wunsch, dir die Pille verschreiben zu lassen, noch irgendwelche Beschwerden, welche einen Besuch beim Frauenarzt erforderlich machen würden. Sondern deine Mutter hat einfach den Termin gemacht.

Ich vermute einmal, dass sie wahrscheinlich denkt, "So, meine Tochter ist jetzt 15 Jahre alt, da wird es mal langsam Zeit für ihren ersten Besuch beim Frauenarzt." Möglicherweise hat sie einfach nur den Hintergedanken, dass die Ärztin in erster Linie mit dir ein aufklärendes Gespräch über Verhütung und sonstige "Frauenthemen" führt. Eventuell auch eine kurze Untersuchung bei dir durchführt, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist.

Jedoch finde ich es ehrlich gesagt sehr dreist, dass sie den Termin bei der Frauenärztin einfach ohne deine Rücksprache gemacht hat. Naja, nichts desto trotz, kannst du den Termin ja trotzdem einmal wahr nehmen. In der Regel findet beim ersten Termin auch gar keine Untersuchung statt, sondern wirklich erst einmal nur ein Gespräch. Vor allem, sehe ich bei dir derzeit auch noch gar keinen Grund dazu, weshalb du gynäkologisch untersucht werden solltest.

Deine Mutter muss auf jeden Fall nicht bei diesem Termin mit dabei sein. Du kannst sie gerne mit ins Wartezimmer nehmen, aber im Sprechzimmer hat sie dann nichts verloren. Da musst du dann auch so mutig und taff sein und dies deiner Mutter dann sagen, falls sie mit dem Gedanken spielen sollte, doch mit in das Sprechzimmer zu gehen. Ich habe da volles Verständnis dafür, dass dies für dich echt unangenehm wäre. Deswegen sage deiner Mutter ganz klar, dass wenn du schon zu der Ärztin gehst, du dort auch alleine reingehen möchtest.

Bei dem Gespräch mit der Ärztin selbst, werden eigentlich immer relativ harmlose Fragen gestellt. Es wird hauptsächlich um deine Periode gehen. Seit wann du diese hast, ob du sie regelmäßig kommt und ob du dabei Beschwerden hast. Es werden auch Fragen zu Allergien und Krankheiten kommen, falls du welche haben solltest. Deine Ärztin wird dich sicher auch fragen, in wie weit du dich mit Verhütung auskennst, sowie Fragen zur Pubertät, also z.B. ob du zufrieden mit deinem Körper bist.

Gut möglich, dass deine Ärztin dir dann auch noch kurz erklären wird, wie eine Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl ablaufen wird, um dir schon einmal etwas die Angst vor der ersten Untersuchung zu nehmen. Das hat immer den Vorteil, dass du beim nächsten Besuch dann schon einmal ungefähr weißt, was dich erwarten wird.

Und das war es dann eigentlich auch schon. Viel mehr dürfte bei deinem ersten Besuch dort nicht passieren. Hab deshalb einmal noch keine große Angst deswegen. Du brauchst dich auch nicht dafür zu entschuldigen, dass du so einen langen Text geschrieben hast. Je mehr Informationen die Helfer bekommen, desto ausführlicher können sie antworten. Das ist zumindest meine Denkweise ;-)

Und wenn du dich einmal gesundheitlich durchchecken lassen möchtest, dann würde ich dir mit 15 Jahren eher noch die J2 Untersuchung beim Jugendarzt bzw. beim Hausarzt empfehlen. Das wäre in deinem Fall sicher angebrachter und sinnvoller, als jetzt schon einen Frauenarzttermin wahr zu nehmen. Denn dein regulärer Arzt kennt dich meistens schon viel länger und könnte dir sicher auch dort alle Fragen beantworten, welche du selbst haben solltest. Viele Krankenkassen übernehmen inzwischen auch die Kosten für diese Untersuchung. Du kannst ja auch deine Mutter einmal auf die J2 ansprechen und ihr den Vorschlag machen, ob es dir selbst nicht mehr bringen würde, wenn du dort hingehen würdest, als jetzt schon zum Frauenarzt. Das halte ich zumindest für die idealere Lösung ;-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen und dir die Angst etwas nehmen konnte. Solltest du noch Unterstützung oder Hilfe benötigen, kannst du mich natürlich gerne jederzeit anschreiben. Ich versuche dir gerne weiter zu helfen :-)

LG

Hey :)

Wenn du nicht willst dass deine Mutter dabei ist dann akzeptiert das der Frauenarzt (FA). Sie muss nicht dabei sein.

Der FA frägt dich zum Beispiel Dinge wie:
- Bist du noch Jungfrau?
- Hattest du jemals Beschwerden?
- Kommt deine Regel regelmäßig?
- Wie stark ist deine Regel?
- Wie fühlst du dich ganz allgemein?
- Wann war deine letzte Regel?

Vor allem aber berät er dich dann falls irgendwas ist.

Meine Frauenärztin war schon immer sehr zurückhaltend was die Behandlung angeht.
Natürlich hat sie direkt vorgeschlagen auf den Stuhl zu gehen aber das wollte ich auch nicht.
Bei mir hat sie dann zunächst immer nur am Bauch ein Ultraschall gemacht. Hierbei kannst du darauf achten, dass deine Blase möglichst leer ist aber normalerweise muss man am Anfang eh eine Urinprobe abgeben.
Zusätzlich dazu hat die FA bei mir dann noch die Brust abgetastet, dass da kein Knoten ist, aber es war alles freiwillig.

Sie hat mir nie das Gefühl gegeben dass ich irgendwas tun muss wozu ich nicht bereit bin.
Heute gehe ich auch auf den Stuhl (ich empfehle dir das erst zu machen, nachdem du dein erstes Mal hattest, da ist es angenehmer) und habe damit gar keine Probleme. Auch hier ist meine FA sehr vorsichtig und erklärt auch alles was sie macht.

Meine Lieblingsbeschäftigung ist es nicht aber der Besuch beim Zahnarzt ist schlimmer ^^.

Liebe Grüße
L.

Vielen dank, dann bin ich ja echt erleichtert :) 

0

Gerne :)

0
@LuMo96

Hierbei kannst du darauf achten, dass deine Blase möglichst leer ist
aber normalerweise muss man am Anfang eh eine Urinprobe abgeben.

Bist du sicher? Normalerweise muss bei einem Bauchultraschall die Blase im Gegenteil möglichst voll sein. Zumindest soll ich vorher nicht auf die Toilette gehen wenn US gemacht wird...

0

Zu mir hat die FA das zumindest mal gesagt, dass sie nur wenig sieht weil die Blase voll ist 🤔

1

Ansonsten vorher einfach nachfragen beim Arzt :)

1

Ja :D

0

Was möchtest Du wissen?