Erster Autounfall

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

AAAlso:

Grundsätzlich hat die Dame natürlich erstmal das Recht, mit ihrem Auto in die Werkstatt zu fahren, um es begutachten zu lassen. Denn schließlich warst du ja Schuld. Und auch wenn man von außen nichts sehen kann, heißt das nicht, dass am Auto nichts kaputt ist. Kleine Kunststoffhalterungen auf der Innenseite der Stoßstange brechen da ganz gerne mal ab, das sieht man von außen nicht, aber wenn das Auto dann mal verkauft werden soll oder wenn es ein Leasingfahrzeug ist, werden dann dumme Fragen gestellt wenn es von jemand anderem entdeckt wird.

In jedem Fall musst du für das aufkommen, was in Folge des Unfalls am Auto der geschädigten gemacht werden muss. Darunter fällt u.a. auch die Begutachtung des Schadens und gegebenenfalls auch die Behebung. Du hast als Unfallverursacher dafür zu sorgen, dass das Auto wieder im gleichen Zustand ist wie vorher, egal ob mit oder Ohne Versicherung.

Du musst es abwiegen. Also alles bis 400€ würde ich ohne die Versicherung regeln. Denn sonst wirst du in der Versicherung hochgestuft und das kann durchaus bedeuten, dass dir in den nächsten Jahren dadurch Mehrkosten entstehen, die höher als die 400€ sind, die du so zahlen müsstest.

Und wenn dein Auto sowieso wegkommt, würde ich da nichts mehr dran machen. Und schon gar nicht über die Kasko. Geh ansonsten mal in eine Smart Repair Werkstatt,die bügeln das für kleines Geld wieder aus.

das mußt du dir ausrechnen, wann es sich lohnt selber zu bezahlen und wann die Versciherung. Die stuft dich höher ein. Ob du dein Auto im Febr. abmeldest, ist egal, der Schaden wird beglichen oder nciht.

Habe meine glaskugel verlegt, kann dir keinen Preis nennen.

warte erst mal ab, was für kosten eventuell kommen.

Was möchtest Du wissen?