Ersten Frauenarztbesuch faken?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Freundin sollte einfach mal den Mut haben und mit ihrer Mutter darüber reden. Sie soll einfach sagen, dass sie bereits beim FA war und die Pille hat. Lügen und Faken ist da überhaupt nicht sinnvoll und macht alles nur noch schlimmer.

LG Anuket

Wir haben in Deutschland eine freie Arztwahl. Wenn sie mit ihrer Mutter zu einem anderen Frauenarzt geht, erfährt ihre Mutter von dem anderen Arzt gar nichts! Sie könnte es höchstens über die Krankenkasse erfahren, wenn die Mutter ihr Vormund ist. Aber warum sollte sie? Sie weiß von nichts, und das ist OK! Sie kann ja trotzdem bei ihrem ersten Arzt des Vertrauens bleiben und sich weiterhin die Antibabypille verschreiben lassen. Irgendwann ist sie alt genug, es selbst zu entscheiden.

Sollte der andere Arzt ihr eine Pille verschreiben, sollte sie aber unbedingt bei einer Sorte (der ersten) bleiben.

Alles Liebe für Dich und Deine Freundin,

l. G. moonchild1972

Ich würde an ihrer Stelle die Karten offen auf den Tisch legen. Klar würde es mit einem anderen Arzt erstmal unentdeckt bleiben, aber es muss ja nicht sein, dass sie lügt und es durch einen blöden Zufall auffliegt.

Kinder,was soll der Unsinn? Dieses ganze Lügen und verheimlichen etc...und dann hier fragen,ob und wie und was etc....? Weil sie Angst hat? Ja,dass alles rauskommt,sind Folgen davon,dass man Dinge verheimlicht.

Der andere Arzt hat keine Kenntnis,wann sie das letze Mal bei einem Arzt war,aber kann sie durchaus fragen,ob sie schon die Pille nimmt,was sie dann wahrheitsgemäß beantworten müssen wird.

Nein, erfährt sie nicht, aber es wäre trotzdem besser, Deine Freundin würde das noch vorher mit ihrer Mutter klären.

ganz ehrlich, wer geschlechtsverkehr haben "will" sollte auch den Anstand und den Poppes in der Hose dazu haben und seine Karten offen auf den Tisch legen ^^

nein. aber warum sagt sie ihrer mutter nicht einfach die Wahrheit?

Was möchtest Du wissen?