Ersten 5 Monate weit unter 450€ verdient und ein Monat bisschen über 450€ verdient. Warum wurde ich dann versteuert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du verwechselst die Lohnsteuer mit den Sozialversicherungsbeiträgen.

Dir sind keine Steuern abgezogen worden, es waren SV Beiträge. Dafür besteht eine Pflicht, wenn du mehr als 450€ verdienst. Daran mußte dein Arbeitgeber sich halten und die bekommst du auch nicht zurück. Damit erwirbst du Rentenanteile. Deshalb ist das Gesetz nämlich angepasst worden.

Damit die Leute, welche sich mit 450€-Jobs über Wasser halten, auch irgendwann mal eine gesetzliche Rente erhalten. Dafür brauchst du 60 Monate lang die (mindestens) 50€ Abzug. Vorher erwirbst du keine Rentenansprüche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Arbeitgeber rechnen dies aber pro Monat ab. D.h. dass du pro Monat nicht über 450 kommen darfst. Da kannst du nicht nach den allgemeinen Regeln gehen. Das klärt jeder Arbeitgeber für sich. Ich zB darf nur 2 x pro Jahr über 450

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wurdest gar nicht versteuert, sondern hast Sozialversicherungbeiträge gezahlt. Die zahlt man eben, wenn man mehr als 450 Euro im Monat verdient. Dann hast du mit deinem Arbeitgeber offensichtlich KEINE klare Vereinbarung getroffen, dass er dir die überzähligen Stunden auf den nächsten Monat verschiebt. Hier wird dir niemand helfen können. Das musst du einzig und alleine mit deinem ARBEITGEBER besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

du kannst dir das am Ende des Jahres in deiner Steuererklärung (juhuuu, auch noch eine Steuererklärung machen >_<) zurückfordern, wenn du unter dem Freibetrag von 450€ x 12 Monate bleibst. Nur so bekommst du das Geld zurück..

Für die Zukunft würde ich dir raten immer SELBST auszurechnen wieviel Stunden du arbeiten kannst bis du die 450€ hast und nicht drüber bist..und dann entsprechend nicht mehr Stunden anzunehmen, wenn die Verwaltung das eben selbst nicht hinbekommt :/ 

So sparst du dir den Ärger mit den Abzügen..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bastidunkel
03.08.2016, 16:00

Sozialversicherungsbeiträge bekommt man aber nicht über eine Steuererklärung zurück. Was da futsch ist, ist futsch!!!!!

1

Wenn  die Mehrarbeit sich durch unvorhersehbare Ereignisse wie Urlaubsvertretung bzw. Krankheitsvertretung ergibt, dann spielt es keine Rolle, wenn es nicht regelmäßig vorkommt.

Da muss sich dein Arbeitgber wohl doch schlau machen, damit das nicht noch mal passiert.Ob er dir das Geld zurück gibt, wer weiß?Sprech mit ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bastidunkel
03.08.2016, 21:15

Geld, das einmal an die Krankenkasse abgeführt wurde, gibt es nicht zurück. 

0

Steuern und Sozialversicherung sind zwei unterschiedliche Dinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nur über eine Steuererklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?