Erstem Pilleneinnahmen mit schmierblutung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schmier- und Zwischenblutungen sind Nebenwirkungen der Pille, sie können damit nie ausgeschlossen werden. Gerade zu Beginn der Einnahme treten diese häufig auf und dauern meist auch gar bis zu einen Monat an.

Sollte es dennoch gehäuft zu Zwischenblutungen kommen solltest du Rücksprache mit deinem Arzt halten.

Lg

HelpfulMasked

Ja das ist ziemlich normal. Ich nehme seit ein halbes Jahr die Asumate20 und hatte dies auch in meiner Anfangszeit. Dies liegt darin,dass sich deine Hormone umstellen wegen der Pille. Da die Pille voller Hormone ist bringt sie einen am Anfang in der Hinsicht durch einander. Nach einiger Zeit vergeht es keine sorge :) Zu Not frag dein FA aber es ist ziemlich normal,da wie gesagt dein Körper sich an die Pille erst mal gewöhnt

SarahWrk 04.07.2017, 02:20

Der positive Nebeneffekt der Pille bei mir ist mittlerweile das die Periode nur kurz und schmerzfreier da ist. Also meist geht es mit der Pille nach einiger Zeit sogar deutlich besser als davor!

0
HelpfulMasked 04.07.2017, 07:13
@SarahWrk

Der positive Nebeneffekt der Pille bei mir ist mittlerweile das die Periode nur kurz und schmerzfreier da ist

Unter Einnahme einer Mikropille (als auch etwaiger Minipillen) wird der Eisprung unterdrückt. Folglich ist eine Periode nicht möglich.

Die Blutung die in der Pillenpause einsetzt (wenn sie es tut, denn das muss sie nicht), wird lediglich durch den Hormonentzug herbeigeführt. Daher auch Abbruch- bzw. Hormonentzugsblutung genannt.

Diese Blutung als auch die Pillenpause erfüllen keinerlei medizinischen Zweck und sind daher völlig unnötig. Viele Ärzte raten deswegen auch bereits zum Langzyklus (Pille durchnehmen) und damit von der Pause ab!

Der Langzyklus ist für viele Anwenderinnen verträglicher und erhöht den Schutz.

0
mlisa8281 04.07.2017, 12:31

hattest du auch übelkeit

0
SarahWrk 04.07.2017, 13:48

Gott sei Dank nicht,aber das ist immer unterschiedlich das kommt immer auf die jeweilige Person an wie sie die Pille verträgt. Sollte die Übelkeit aber zu lange andauern würde ich mich an den FA wenden, da man eventuell andere Pillen besser verträgt. Es kann aber auch sein,dass sich dies auch wieder legt mit der Übelkeit. Einfach mal abwarten und beim nächsten Termin besprechen :)

0

Was möchtest Du wissen?