Erste springstunde,Katastophal

9 Antworten

also seltsam klingt das für mich schon...verstehe ich es richtig, daß du mit dem fremden pferd einfach vom aufsitzen einen "kaltstart" ohne aufwärmphase und gymnastizierung hinlegen solltest? wenn das stimmt, ist es nämlich nicht nur für dich unangenehm gewesen, sondern auch gefährlich für das pferd. ich verstehe nicht, warum die rl so ein risiko überhaupt eingeht, da sie sowohl für deine sicherheit als auch die gesundheit des pferdes verantwortung trägt. normalerweise sollte jede reitstunde, ob mit eigenem oder mit Schulpferd vernünftig eingeleitet werden, indem nach ausreichender schrittphase (besonders im winter) erstmal mit lockerem, warmreiten im leichten trab und bei großen hufschlagfiguren beginnt. dabei hättest du als reiter auch erstmal gelegenheit deine einwirkung auf das pferd und dessen reaktion auf deine hilfen sowie den schwung und das gemüt deines partners kennenzulernen. schließlich sollt/wollt ihr ja als team gleich ein oder auch viele hindernisse überwinden und dafür muß man sich erstmal vertrauen. es wundert mich nicht, wenn das pferd verweigert hat denn auch der beste springer kann unsicher werden, wenn er dem reiter nicht vertraut und spürt daß es umgekehrt genauso ist. das solltest du nicht übel nehmen, denn es war sicher keine boshaftigkeit gegen dich. wenn man´s genau nimmt wart ihr sogar in der gleichen lage: überrumpelt und unsicher. hast du denn vorher schonmal die haltung im leichten sitz und beim traben über am boden liegende stangen geübt? bevor du das sicher beherrschst, kann ich mir nämlich nicht vorstellen, daß du so locker und unverkrampft der bewegung folgen kannst wie es der beschreibung nach sehr plump und wenig lehrreich erklärt wurde. frage deine rl nochmal vor der stunde nach diesen übungen und bitte um ein paar tipps um auf das pferd einzugehen, das dir noch fremd ist. falls sie nicht auf dich eingeht, solltest du dich vielleicht auch selbst fragen, ob du den richtigen stall für deine interessen besuchst, oder es besser wäre für den richtigen einstieg ins springreiten (damit es auch später noch spass macht) einen anderen unterricht zu besuchen. Ich hoffe es klappt heute besser und du bekommst genug zeit um dich auf das pferd eizustellen. wenn das team steht ..äh läuft... dann habt ihr sicher bald die angst abgelegt und könnt viel spass zusammen haben! alles gute und viel erfolg! lg

Werd nich nervös oder bekomme Angst! Das überträgt sich nur auf das Pferd.

Kann es sein ,das du einfach unsicher warst und das Pferd deswegen stehen geblieben ist? Viele Pferde merken das.Vielleicht ist es nur sensibel und ist deswegen nich gesprungen?

Mein Pony ist ein ganz sensibler und wenn ich mir nicht sicher bin,läuft er auch mal vorbei. Ich versuch es zu verbergen und ihm Sicherheit zugeben.

Bei dir ist das natürlich nun schwieriger,da du ja selber Anfänger bist :)

Frag doch deine RL ob du ein anderes Pferd reiten kannst ,oder ob sie dir nicht mehr helfen könnte.

Oder frag doch nächstes mal,ob du nicht erstmal ein Cavaletti reiten darfst,um zu üben,mit der Bewegung des Pferdes mit zukommen. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, das deine RL gleich ein E-Sprung abfgebaut hat, solltest du sagen das du lieber kleiner anfangen möchtest :)

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen

LG CaballoChica13

frag deine rl doch mal ob ihr erst mal etwas leichteres machen könnt wie zb. im leichtensitz über 3 stangen am boden galoppieren könnt. und dann immer etwas schwereres..

lg Rachi Bo:)

Schutzweste/Rückenprotektor zum Springreiten (Ja/Nein, welche)?

Guten Abend liebe Community :),

Ich werde jetzt regelmäßige Springstunden nehmen, und hatte gestern bereits meine erste. Da bin ich dann gleich mal runtergefallen 😂 , undzwar auf den Rücken. Ist aber nichts passiert, mir tut auch nichts weh oder so, aber es hätte schlimmer kommen können..

Auf jeden Fall bin ich jetzt am überlegen mir zum Springen eine Schutzweste/Rückenprotektor zu kaufen, aber nur zum Springen, da ich mich in solchen Westen eigentlich nicht wirklich wohlfühle. Und ich die auch zum Dressurreiten etwas "doof" finde weil die ja so steif sind (oder?).

Würdet ihr mir zu einer Schutzweste/einem Rückenprotektor raten? Wie sind eure Erfahrungen mit sowas? Was findet ihr zum Springreiten eher geeignet, Schutzweste oder nur ein Rückenprotektor? Und habt ihr vielleicht auch Produktempfehlungen für mich (am liebsten Krämer weil wir da einen in der Nähe haben)?

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße, Moon

...zur Frage

wie kann ich mein pferd effektiv trainieren und dabei muskeln aufbauen?

Also mein pferd ist 9 jahre , ein Ungarisches Warmblut doch etwas zu dick. Sie hat auch keine muskeln und ich würde gerne mit ihr trainieren muskeln aufzubauen!wie kann ich das gut machen? Ich würde auch total gerne mit ihr springen doch ich weiß nicht welche veranlagungen sie hat Und ich kann es auch leider nicht ausprobieren da wir keinen platz/halle/roundpen oder sowas haben. Wir haben nur große wiesen doch wir bekommen diesen sommer noch einen platz! Also meine fragen: wie kann ich sie trainieren ? Wie kann sie effektiv muskeln aufbauen? Wie kann ich testen ob sie fähig zum springreiten ist? Wie kann sie abnehmen ohne sich zu gefährden? Ich bitte um HILFREICHE antworten! Vielen dank schonmal!!! Falls ihr fragen habt bitte stellt sie!

...zur Frage

Mein pferd hat panische Angst vor Hindernissen was tun?

Also ich reite mein Pferd seit ca.2Monaten beim springreiten bis jetzt nur in der Halle.Da wollge mein pferd am anfang nicht über die hindernisse springen aber mit viel durchsetztungsvermögen hat das geklappt. Aber jetzt fangen wir an draußen zu springen und das letzte mal war das eine Katastrophe er wollte einfach nicht übers hi derniss.Er ist gestiegen rückwerts gegangen und meine reitlehrerin hat alles versucht es klappt nur eenn ein pferd davor her rennt dann springt er ohne probleme rüber.Aber ich kann ja nicht in jeder springstunde hinter einem anderen pferd hinterher rennen.was soll ich denn machen?De schob mal im vorraus.

...zur Frage

Angst über L Höhe zu springen?

Hallo!

Ich habe folgendes Problem ich habe große Angst vorm springen obwohl ich es selber wirklich will.Schon wenn die springstunde noch nicht angefangen hat Krieg ich Herzrasen und ein flaues Gefühl im Magen.Zu mir ich bin 14 und reite seit kurzem ein schwieriges pferd das sich sehr stark macht ich gehe mit ihr im Training L springen und A dressur bis a Höhe kann ich noch "angstfrei" springen aber wenn ich auf so einen mächtigen L oxer zu galoppiere rutscht mir das Herz in die Hose ich dachte ja wenn ich die Angst überwunden hätte wäre es besser aber ich bin jetzt schon 1000 mal fehlerfrei und ohne Verweigerung darüber und auch sonst bin ich noch nie runtergefallen!Weiß vielleicht jemand wie ich es trainieren kann einfach entspannter zu bleiben und nicht immer so eine angst zu haben?Vielleicht sollte ich noch erwähnen das ich eigentlich pony dressur reiterin bin und vor 3 Monaten nur unter e Höhe gesprungen bin.Die stute die ich jetzt seit 3 Monaten reite ist eigentlich ein Profi pferd und geht bis m springen.

Danke schon mal für die antworten:)

...zur Frage

Pferd läuft Hindernis um?

Hallo.

Eine Frage.

Wollte nun langsam beginnen meinem Pferd (Haflinger) kleine Sprünge zu zeigen. Dachte mir also, dass ich zuerst vom Boden aus beginn und neben mitlauf... Wir haben in zwei Wochen unsere erste kleine Springstunde (sehr niedrige Hindernisse, da das Pferd ja noch jung!!!) und wollt halt vorher bissl "üben", damit es nicht ganz sooo neu ist. Cavalettis kennt er ja schon, geht auch super damit.

So.. hab nun ein Hindernis aufgestellt, wo er nicht mehr drüber traben kann, aber es für den ersten Sprung auch nicht zu hoch ist!

Mein Pferd läuft in das Hindernis rein und rennt es einfach um....

Habs dann etwas höher probiert und er rennt es einfach um.... also im gemütlichen Tempo rennt er es um.

Er kann springen, denn beim Ausreiten springt er doch auch über Minibäche ;) zwar vom Stand aus, weil er doch noch kurz überlegt, aber immerhin ^^

Kann man ihm das irgendwie beibringen oder soll ich es einfach lassen? Mir reicht doch Dressur auch, Springen muss ja net unbedingt sein :)

Wollt halt so einmal im Monat bei der Springstunde (für Anfängerpferde, die noch nicht springen "können") mitmachen, aber muss ist es nicht.

Die Trainerin werde ich sowieso noch fragen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?