Erste Schreckschusspistole?!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde, wenn es denn wirklich sein muss, einen Revolver empfehlen, Der ist robuster. Billige Pistolen haken oft. Generell halte ich von diesen Dingern rein garnix. Die Polizei schwärmt ja so von Pfefferspray, aber das kann sich auch selber aus versehen in die Fresse sprühen. Ein stabiler mit Ausklappautomatik Regenschirm tut's auch und habe da gute Erfahrung gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soure123
24.03.2012, 17:44

Gut danke für die Antwort ich denke Revolver würde auch eher was für mich sein :)

0

Schon mal gut das du dich für Röhm entschieden hast:)

Guck mal auf YouTube nach dem Kanal "bfgguns". Der hat sämtliche Videos von Röhm-Pistolen und Revolvern von Röhm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soure123
24.03.2012, 17:43

Werde ich machen danke für die Antwort

0

Dazu brauchst du die geistige Reife, einen Waffenschein und volljährig mußt du auch sein, denn jeder Idiot bekommt nicht so eine Waffe, nur weil er denkt, es geil finden zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soure123
24.03.2012, 17:40

Also Reif genug bin ich schon, für Schreckschuss braucht man kein Waffenschein. Danke für die Antwort auch wenn die etwas unnützlich war

0

du weißt , daß du dafür den kleinen Waffenschein brauchst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TigerPanzer
24.03.2012, 17:40

Den kleinen Waffenschein braucht man nur wenn man eine Schreckschusspistole geladen, und entsichert im Holster außerhalb seines eigenen Grundstücks führen möchte.

0
Kommentar von soure123
24.03.2012, 17:40

genau

0

Was möchtest Du wissen?