Erste Praktische Fahrstunden

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also bei mir war es so, dass ich ca 10 Minuten auf dem Parkplatz der Fahrschule(direkt neben der Staße) ein bischen anfahren geübt hab, und dann gings in den Verkehr. Aber keine Sorge! Dir wird alles erklärt und dein Fahrlehrer kann ja auch immer eingreifen. Anfangs hatte meine Fahrlehrerin noch eine Hand am Steuer.

Hoffe ich konnte dir helfen ;)

tja, wie du schon sagst, dass kommt auf die fahrschule bzw. fahrlehrer an. aber die meistehns lassen es erstmal langsam angehen. sei es nun ein übungsplatz, abgelegene straßen oder wohngebiete.

bei mir wars so, dass ich erstmal in meinem eigenen wohngebiet gefahren bin und zum ende der stunde dann auf der normalen hauptstraße. allerdings wars zu einer zeit, wo eher weniger los war und da ich in einer kleinstadt gewohnt habe, wars sowieso nicht so wild. also nicht gleich großstadt, 4-spurig und im feierabendverkehr ;-)

das kommt sehr auf Fahrschule, Fahrlehrer und auf Dich bzw. das an, wie Dich der Fahrer einschätzt, was Du für einen Kenntnisstand hast. Meine erste Fahrstunde (ist aber schon über 18 Jahre her) war gleich eine Nachtfahrt über Land. Ich war vorher im Theorieunterrricht und danach war es halt dunkel und wir sind ne dreiviertel Stunde über Landstraßen und durch verschiedene Dörfer gefahren. Aber das kann auch ganz anders sein - es kann sein, dass Dein Fahrlehrer Dir erst mal noch viel erklärt. - Bei mir war es so dass er mich gefragt hat: "weißt Du wo die Gänge liegen?" - als ich gesagt habe "ja" hat er gesagt, "dann mach das Auto an und fahr los" - er hat mir nach dem Motorstart aber dann natürlich schon Instruktionen gegeben wie das mit dem Kupplungsspiel funktioniert und dass ich in den Spiegel schauen muss. - Da die Fahrschule hier im Ort am steilsten Berg vom ganzen Ort ist, war das noch wichtiger dass er das mit der Kupplung mir genau erklärt hat.

Aber wie gesagt, mach Dir da mal keine Sorgen, wenn es ein guter Fahrlehrer ist, wird er sich mit Deinen Fähigkeiten abstimmen.

Ich bin ca.20min am Übungsgelände gefahren, dann gleich auf die Straße mit normalen Verkehr (Ortsbereich).

In der ersten Stunde fährst du wohl gar nicht viel. Der Fahrlehrer wird dir vieles über das Auto erzählen und wie nun alles bis zur Prüfung ablaufen wird. Ich habe meiner ersten Stunde danach auf einer eher abgelegenen Strasse ein bisschen Anfahren gelernt und halt so hin und her fahren :)

normalerweise direkt in den normalen Straßen-Verkehr, war zumindest bei mir und meinen Freunden so.

Ich hatte die erste bissl außerhalb von meinem Ort wo nicht viel los war

der fährt mit dir auf die autobahn beschleunigt auf 200 und übergibt dir dann die kontrolle

Ja, bei mir war das genauso und dann bin ich gegen eine laterne gecrasht aber zum glück ist kein unfall passiert

0
@chipsbox

du bist mit 200km/h gegen eine laterne gefahren und es ist kein unfall passiert? was war das denn für ein superhelden-auto? ;-)

0

Egal wo man zuerst fährt, gibt einfach nur vollgas und mach die musik laut.

Was möchtest Du wissen?