Erste Mal wie macht man das?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wichtig ist zunächst einmal mit offenen Karten zu spielen und Deinen Partner auch wissen zu lassen, dass Du (noch) nicht gekommen bist! Beim "guten alten Rein-Raus.-Spiel" kommen die wenigsten Frauen regelmäßig zum Höhepunkt. Viele Frauen heucheln trotzdem Begeisterung über sein Tun (sag' nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder sei schlecht im Bett...), da sie ihm schmeicheln wollen - und er sieht dann natürlich beim nächsten Mal keinerlei Veranlassung etwas zu ändern - ein Teufelskreis beginnt...

Wenn Du in diese Falle bereits getappt bist, dann ist es natürlich schwierig nach Monaten oder Jahren plötzlich damit herauszurücken, dass Du noch nie gekommen bist. Ein "Lass uns heute mal etwas Anderes probieren..." ist da diplomatischer... .

Ein guter Anfang wäre natürlich Dich selbst erst einmal besser kennen zu lernen indem Du ausprobierst, was Dir wie gut tut. Viele Frauen genießen den Wasserstrahl aus der Brause in der Badewanne, andere nutzen Spielzeuge wie Vibratoren oder wissen wo sich ein Kissen oder ein Finger besonders gut anfühlt. Diese Erfahrungen kannst Du dann an Deinen Partner weitergeben... .

Beim Verkehr habt ihr die besten Chancen, wenn Du auf ihm reitest, das Kreuz durchdrückst damit Du Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst. Viele Frauen bevorzugen es wenn hierbei der Mann dort nicht rasiert ist. Natürlich kannst Du Dich beim Verkehr auch selbst mit der Hand um den Kitzler kümmern - aber von Cunnilingus hast Du sicher mehr:

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist nämlich das LECKEN - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Hier bist Du mit konkreten Anweisungen gefragt - die meisten Jungs versuchen anfangs hauptsächlich die Zunge "reinzustecken", was allerdings vergebenes Liebesmüh' ist... . Das selbe Problem haben die meisten beim "Fingern", während sie eigentlich am Kitzler verwöhnt werden möchte und er probiert wie viele Finger "reinpassen" und wie weit... .

Sag wo es sich am besten anfühlt und scheue Dich nicht zu korrigieren ("Weiter oben", "schneller", "langsamer", "nicht so fest", "pass auf Deine Zähne auf..." usw.) - Deinem Partner fehlt das entsprechende Organ und er kann nur von Dir lernen, wie es am Schönsten ist!

Am besten ist Ihr praktiziert "Ladies first" - d.h. erst nachdem er Dich mit Zunge und/oder Fingern zum Orgasmus gebracht hat, kommt der eigentliche Verkehr. Damit habt ihr dann beide Euren Spaß und Du bleibst nicht auf der Strecke. Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... . Du hast allerdings gute Chancen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal zum Höhepunkt zu kommen, da das Erregungslevel einer Frau nur langsam absinkt und Du daher eine gute "Startposition" hast... .

Hundertprozentige Rezepte zum Orgasmus gibt es trotzdem nicht, denn das wichtigste Sexualorgan einer Frau sitzt nicht zwischen den Beinen, sondern zwischen den Ohren. Wenn eine Frau den Kopf nicht frei hat oder sich verkrampft (z.B. weil sie unbedingt "richtig vaginal" kommen will) wird das nix..

Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem, sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm durchdrehen ist...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1. Regel. Verhütung. Das ist das wichtigste.

Ansonsten fang langsam an. Erforscht ersteinmalneure Körper. Versucht euch ohne penetration zum höhe Punkt zu bringen.

Gleich von 0 auf 100 ist nicht gut.

Und wenn man ersteinmal mit petting und co anfängt wird das erste mal auch entsprechend leichter werden weil man mit dem Partner schon vertrauter ist.

Nächste interessante Frage

Angst sie beim ersten mal zu verletzten

Angst musst du keine haben, lass es einfahc auf dich zu kommen.

Verhütung wurde ja schon erwähnt ist dabei natürlich sehr wichtig.

Was nun deine angst angeht, ich denke was du tun kannst sind so Sachen wie mal mit deinen Freundinnen drüber reden, vielleicht haben sie ja schon Erfahrungen (?) und können dir dazu ein wenig was erzählen was dir Sicherheit gibt.

Andererseits kannst du auch mit deinem Freund mal drüber reden, einfach mal fragen ob er sich schon mal Gedanken zu dem Thema gemacht hat und wie er es sieht, da kannst du auch deine Bedenken äußern dann wenn ihr mit einander redet.

Du hast aber auch die Möglichkeit dich an die Sache heran zu tasten, zb. er liegt einfach mal auf dir und reibt seines an deinem, dazu müsst ihr auch nicht ganz nackt sein könnt ihr auch in Unterwäsche tun, einfach mal damit du es dort spürst, spürst wie es sich anfühlt, vielleicht nimmt dir das auch ein wenig deiner Ängste dadurch.
Nach und nach wird es von selbst kommen, selbst wenn du noch etwas angst haben solltest das der Wünsch danach stärker ist als die Angst und du es probieren wirst, ich denke auch da du dir darüber Gedanken machst das du einen Freund hast dem du Vertraust, das wenn du Stopp sagst er auch wirklich aufhört bzw. einen Schritt zurück geht, sprich das du dich wohl fühlst ist ihm sicher wichtig oder?

Denk mal drüber nach, musst du mit deinem Freund wirklich angst haben oder denkst du das du es mit ihm gerne tun würdest, vielleicht nicht sofort aber wenn ihr Schritt für schritt dem näher kommt das dir das weniger Unbehagen macht als du es derzeit fühlst?

Vielleicht noch ein Tipp am Rande, wenn es Dinge gibt wo du dir denkst es gefällt dir, oder wenn er etwas anders machen soll, sag es ihm einfach, jeder Mensch ist etwas anders, dementsprechend funktioniert nicht immer alles gleich, wenn du also Wünsche hast, sprich sag es ihm mal das du gerne ... mal da oder dort intensiver gestreichelt werden willst oder was auch immer,  wenn du dich wohl fühlst, dich entspannen kannst, wirken die Dinge nämlich auch ganz anders!

wichtig ist, dass du deinem Partner sagst, dass du Angst hast und es daher langsam angehen willst

außerdem solltest du warten, bis du dich bereit fühlst und nichts überstürzen. Du solltest nicht deinem Freund zuliebe mit ihm schlafen, wenn du unsicher bist, ob du willst. Zu keinem Zeitpunkt musst du ihm schlafen, wenn du nicht willst.

Du darfst immer aufhören, wenn es dir zu viel wird. Dein Freund muss das akzeptieren. Er kann dich nicht zwingen oder drängen.

du solltest auch im Voraus für Verhütung sorgen, damit du sicher sein kannst, dass du nicht ungewollt schwanger wirst.

Wenn du Angst hast lass es. Den dann bist du viel zu angespannt und es tut weh und macht dann sicher auch keinen Spaß.

Ich würde mir an deiner Stelle nicht zuviel Gedanken machen. Habt Kondome da, und ansonsten lasst es auf euch zukommen.  Wenn es passiert passiert es.

Sorge einfach dafür das ihr euch wohl fühlt, langes Vorspiel usw... Aber wie es danach weitergeht/ wie es funktioniert wirst du ja selber wissen, sonst würde ich mir das nochmal überlegen. Aber ganz wichtig verhüten, wenn ihr kein Kind wollt

Naja das kommt auf deine/n Partner/in an. Wie es sein sollte, kann dir niemand genau sagen, denn dafür gibt es keine Regeln/Richtwerte.

Learning by doing!

Tja, dann macht man mal halt und so.

Langsam rantasten, der Rest ergibt sich von selbst.

Was möchtest Du wissen?