Erste mal blutabnehmen

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hey :)

Ich bin auch sehr sehr Empfindlich und bekomme schon Angst wenn ich eine Spritze sehe.. Ich hasse auch das Impfen und sowas :O Aber ich kann dir sagen, das Blut abnehmen viel weniger weh tut! Hatte selbst vor 2 Wochen mein erstes mal.. Die spritze geht nur ganz leicht unter die Haut, wenn sie in die Ader sticht, merkst du gar nichts, nur am Anfang eine Mischung aus !leichtem! Kneifen und Drücken.. Dauert eine Sekunde. Du musst dich einfach ablenken, mit der Schwester vielleicht reden.. Ich habe mich beim Arzt 1 Stunde geweigert, aber die Frau war super nett und hat alles super gemacht. Schaffst du schon ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzhaft ist es an sich nicht, klar wenn die Nadel in den Arm gestochen wird zieht es kurz aber das war es auch schon. Ist an sich nur ein komisches Gefühl solange die Nadel drinnen ist, aber daran gewöhnt man sich, also mach dir keinen Kopf ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keine Angst vor Schmerzen zu haben.

Vielleicht hilft es Dir ein wenig, wenn ich Dir mal den Ablauf schildere:

Zuerst bekommst Du am Oberarm eine Manschette, die stramm gezogen wird. Deine Hand musst Du zu einer Faust bilden. Dann tastet die Helferin in Deiner Armbeuge, wo sich eine Vene befindet. Diese Stelle wird mit einem Wattebausch mit Desinfektionsmittel desinfiziert. Nun kommt ein ganz kleiner Pieks, den Du kaum spürst. Die Manschette wird gelockert und es läuft Blut in durch die Kanüle in das Röhrchen. Kanüle wird rausgezogen und Du bekommst sofort ein Pflaster drauf. Alles geht ganz schnell vorbei. Keine Angst.

Am besten ist es, Du schaust gar nicht erst auf Deinen Arm. Schau einfach die Helferin an oder suche Dir einen Gegenstand im Zimmer aus, den Du betrachten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch sagen, dass Du Angst hast und den Wunsch äußern, dass es jemand erfahrenes macht. Manchmal ist es möglich, darauf einzugehen. Grundsätzlich ist es je weniger schlimm, je weniger Du Dich verkrampfst. Es ist ein kleiner Pieks, der steht mir morgen auch bevor. Davor kneife ich auch immer die Augenzusammen und denke, dass ein pft es erträglicher macht, es bleibt ein erträglicher kleiner Pieks.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich muss das fast jeden Monat machen, das war mega schlimm weil ich einfach krasse Panik vor spritzen hatte, vor allem war ich da 10 oder so als das angefangen hat :/ ich hab mir unnötig viel Panik gemacht, da gehst du zum Arzt hin und nach 1 minute bist du da schon wieder weg ;) ich hatte auch die male danach immer wieder unglaublich angst, dabei kann da nichts passieren, guck einfach weg und wenn du mit deinen Eltern hingehst nimm deren hand und drück wenn du die spritze spürst dann konzentrierst du dich gar nicht mehr auf die spritze Sonden aufs drücken haha hilft wirklich! und ganz plötzlich ist die Nadel raus und du merkst wie unnötig deine Panik war hihi ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin mal erlich. Nein es tut nicht weh. Egal wo. Selbst an de Hand tut es sogut wie nicht weh. Man merkt ebend das was drine ist. Ist aber ehr ein druck gefühl.

In der Leisten gegen tuht es verdammt weg. Aber da in der regel an der Hand, Armbeuge blut abgenohmen wird nein. Und lass dich ablenken. Fixiere dich nicht darauf wo gestochen wird. So ist es schnell erledigt und ja :)

Ich ernsthaft halb so schlimm :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich fand es weniger schlimm als eine spritze zu bekommen. Allgemein fühlt sich das eigentlich genauso an, von daher musst du dir keine sorgen machen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja es tut schon ein klein wenig weh aber die besten Mittel dagen sind: weggucken an was schönes denken sich fest auf die lippe beissen und so einen gegenscmerz verursachen der den ersten betäubt. hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi, dir wurde vorher noch nie blut abgenommen? :O na gut, also das gibt einmal einen kleinen stich, aber wirklich weh tut das nicht. impfen tut viel mehr weh! wenn du aber kein blut sehen kannst, einfach weg gucken, dann merkst du kaum was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir muss wöchentlich Blut abgenommen werden. Es piekt ein wenig, aber das war es schon. Und da du ein Mädel bist, kannst du auch Blut sehen, ohne umzukippen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach iwo..wenn es eine sehr gute Schwester ist..merkst Du absolut nichts..Du darfst Dich nur nicht verkrampfen..dann könnte es etwas weh tun..nur Mut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt brauchte heute auch Blut von mir, komischer weise nur 1 Tropfen,den er mit einem schnellen Stich in den Mittelfinger auch nach 2 Sekunden hatte ..fand das viel unangenehmer als mehr Blut am Arm abnehmen zu lassen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ,

in der Regel tut eine Blutabnahme nicht weh ! Mach Dir nicht so einen Kopf !

GLG und einen schönen Abend ,,wünscht Dir ,clipmaus :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, Also ich kann dich beruhigen , sehr weh tut es nicht.... Aufjedenfall ein Tipp, nie dahin gucken dann spürst du die nadel nämlich garnicht und denk einfach an was anderes ..Das hat bei mir immer sehr geholfen... Macht dich nicht verückt ;) Wird schon LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du merkst das gar nicht. Nur ich würde dir empfehlen. Augen zu zumachen, weil die spritzen (so wars bei mir) komisch aussehen. Und einfach an was schönes denken. Dann merkst du nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?