Erste liebe verloren?

7 Antworten

Das kenne ich selber aus meiner damaligen Situation zu gut. Wie alt man ist spielt dabei auch keine Rolle.

Gibt Dir selber die Zeit die Du brauchst!

Die Tatsache, dass Du nun noch immer so an ihm hängst, bestätigt viel mehr, dass Du ihn wirklich geliebt hast/liebst. Ich persönlich habe zu Beginn den Fehler gemacht, dass ich mich viel zurück gezogen habe. FEHLER! Mach das bitte bloß nicht! Das hatte mich psychisch desto mehr herunter gezogen.

Ablenkung ist wichtig. Entscheidend ist aber, wie Du Dich ablenkst.

Beispiel:

Ich hatte meinen damaligen Partner übers Tandem (=Sprachen lernen) kennen gelernt. Bis heute habe ich regelmäßig Tandempartner, um Sprachen zu lernen-immer muss ich dabei an ihn denken.

Zeitgleich habe ich aber nach neuen Kontakten gesucht. Durch Plattformen wie Spontacts und internations habe ich neue Kontakte finden können, mit welchen ich auch einfach mal ganz neue Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel der Besuch eines Kletterparks ausprobiert. Du glaubst gar nicht wie gut das seelisch tut.

Mittlerweile sind 3 Jahre seit der (unfreiwilligen) Trennung (Zwangshochzeit von seiner Familie aus) vergangen. Seit ungefähr Anfang des Jahres fühle ich mich wieder bereit für eine neue Beziehung. Ich fand es jedoch wichtig, wirklich wieder bereit zu sein. Denn einem neuen Partner wäre es nicht fair gegenüber, in den Armen des neuen zu liegen und zeitgleich an den Ex zu denken.

Versuche möglichst nicht Fotos auf Facebook und Co von ihm zu sehen. Das tut nur desto mehr weh. Mein Partner und ich waren im Guten auseinander gegangen. Ich fand es eigentlich immer affig, wenn man Leute bei WhatsApp blockiert. Anfang des Jahres habe ich aber seinen Kontakt+ Chatverlauf bei WhatsApp gelöscht. Blockiert habe ich ihn bewusst nicht. Denn wenn er jemals in absoluter Not wäre, so wäre ich auch heute (mittlerweile) im freundschaftlichen in der Not für ihn da. Dieses Löschen war für mich wie ein Symbol und hatte eine Art "befreiendes" Gefühl ausgelöst.

Wie aber schon gesagt:

Gib Dir selber die Zeit!

Wenn Sprüche von Deiner Familie, Freunden oder Kollegen kommen, dann finde ich kann man ruhig sagen, dass man nicht der Typ Frau ist, welcher partnermäßig von heute auf morgen von Hü nach Hot springt. Das macht im übrigen auch oft einen positiven Eindruck bei anderen Männern :)

Alles hat seine Zeit im Leben-die des neuen Partners wird auch bei Dir wieder kommen.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße,

Sasnrw

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

hi ich bin ebenfalls 17 Jahre alt und war 3 Jahre lang mit meinem Freund zusammen (mein erster freund)Leider ging es vor ein paar Wochen auch ausseinander. also kann ich dich gut verstehen da wir in einer ähnlichen Situation stecken:). Erst einmal musst du dich dazu zwingen alle Bilder von euch zusammen von deinem Handy zu löschen auch wenn das wenn schwer ist musst du dich dazu zwingen alle Bilder Erinnerungen Chat Screenshots alles einfach von ihm zu löschen. du musst lernen mit Freude an alte Erinnerungen zurück zu denken aber trotzdessen in deine Zukunft blicken. das bedeutet das du trotzdem noch an eure gemeinsame Zeit denken darfst oder auch sollst auch wenn das anfangs schlimm ist aber mit der Zeit lernt man damit umzugehen. nutze viel Zeit um neue Erfahrungen zu sammeln die du mit ihm noch nicht erlebt hast so lernst so ohne ihn zurecht zu kommen und erweiterst deinem Horizont. es bringt auf Dauer wirklich nichts für dich selbst der Beziehung nachzutrauern. und ein weiterer tipp ist einfach abzuwarten die zeit heilt wirklich die wunden gestalte dir dein Leben so schön wie es geht mit Aktivitäten die dir spass machen. alles gute

Hallo, vielleicht kann ich dir helfen.

Bei mir waren es 3 1/2 Jahre, im Januar dieses Jahres ist es zu Ende gegangen, von ihr aus.

Wenn du eine ähnliche Situation mit Erfahrung meinst,ich sag dir mal meine Erfahrungen und Tipps.

Erstens: Versuch den Schmerz auf keinen Fall zu unterdrücken. Ja, es tut verf*ckt weh. Und es ist scheußlich. Aber unterdrück den Schmerz nicht. So frisst du ihn nur in dich rein und er macht dich kaputt. Stattdessen: Gib ihm Raum. Heule, schlag Sachen zusammen, was auch immer, lass den Schmerz raus.

Auch wenn Ablenkung augenscheinlich nichts bringen mag,probier es weiter. Ich werde dir nichts vorlügen: Es sird in dem Moment nichts bringen. Aber, die Ablenkung von heute ist die Hilfe von morgen. Wieso? Nun, je mehr positive Erinnerungen du ohne ihn ansammelst, desto geringer wird der Anteil der Erinnerungen mit ihm. In der Folge wird erimmer unwichtiger für dich und damit lässt auch der Schmerz nach.

Ignorier dieses "Du musst ihn vergessen"-Gelaber. Das funktioniert nicht. Er wird immer als dein erster Freund Teil deiner Geschichte sein. Entfernen kannst du ihn nicht. Aber du kannst dafür sorfen, dass er an Bedeutung verliert.

Trenn dich auch von Erinnerungsstücken, wenn du kannst. Zwing dich nicht dazu, dir selbst weh zu tun ist ein falscher Weg. Aber wenn es geht, entferne Erimnerungen an ihn aus deinem alltäglichen Blickfeld, eben um ihn nicht wichtig zu halten.

Am Ende noch das, was du wahrscheinlich am wenigsten hören wollen wirst, was ich aber selber gelernt habe:

Helfen tut nur eines: Zeit.

Das lässt sich nicht von heute auf morgen erledigen. Daher, versuche das gar nicht. Nutze deine Emergie stattdessen dafür, dir die notwendige Zeit nicht unnötig selbst schwer zu machen.

Bdi Fragen und anderen Sorgen, oder auch wenn du einfach irgendwen brauchst, zum reden, du kannst mich gerne anschreiben. So eine Trennung ist Dreck, und Hilfe ist da immer gut. Du schaffst das.

Hey,

Die erste Trennung ist immer schmerzhaft. Aber des wird besser mit der Zeit :)

Dadurch wächst du und lernst hoffentlich dich selber noch mehr zu lieben und meistens stellt man in der Phase auch fest, das man eigentlich garnicht wirklich einen Freund braucht..

Ich finde das Konzept von Beziehungen ein bisschen komisch. Man liebt sich und der andere bedeutet einem Die Welt und dann puff, 2 Jahre Später redet man kein Wort mehr miteinander und ist sich fremd.

Durch eine Trennung lernt man auch Freundschaften mehr zu schätzen.

Das Vermissen wird nachlassen, glaub mir.

Viel Glück💖

Hallo!

Erstmal: Natürlich gerne! (-:

Das, was du da beschreibst, nennt man einfach Liebeskummer. Ich weiß, wie hart sich das anhören mag, aber da muss man einfach durch.

Natürlich bist du nicht wertlos! Jeder Mensch ist wertvoll und es wird auch wieder jemanden geben, der dich liebt und den du lieben kannst.

Du kannst dir ruhig etwas Zeit nehmen, um deine beendete Beziehung zu betrauern, aber dann solltest du in deinen Alltag zurückkehren.

Das wird schon wieder!

Liebe Grüße (-:

Was möchtest Du wissen?