Erste Hilfe: Mein Hund hat eine dicke Pfote.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ein Besuch beim TA ist auf jeden Fall dringend zu empfehlen. Bis dahin kannst Du die Pfote und den Ballen einmal untersuchen und schauen, ob er sich einen Fremdkörper eingetreten hat oder eine Wunde sichtbar ist. Es kann auch eine ältere Sache sein und jetzt die Schwellung von der Entzündung kommen. Bei einer Wunde sollte diese gereinigt werden und die Haare drumrum weggeschnitten.

Meiner ist auch schon öfters in eine Biene oder Wespe getreten. Beim ersten Mal jedoch sollte man den Hund genau beobachten ob er nicht doch allergische Anzeichen wie Atemnot, erhöhter Durst, schnellere Herzfrequenz z.b. zeigt, dann ist auf jeden Fall ein Arztbesuch angesagt. Für das erste, untersuchen ob noch Stachel drin ist, vorsichtig entfernen, mit kaltem Waschlappen kurz kühlen, dann Fenistil-Geld drauftupfen und festen Verband drumwickeln und mit Heftpflaster oder besser Tape befestigen. Über Nacht ist das dann normal wieder gut. Aber wie gesagt, weiterhin beobachten, ob Allergie-Anzeichen da sind. Empfehlenswert wäre ein EH-Kurs für Tiere, auf jedenfall lohnend!

DH,besonders für die Empfehlung eines EH-Kurses.

0

Hab dazu was lustiges gesehen: http://www.yalster.com/channel/play/erste-hilfe-am-hund

Was möchtest Du wissen?