Erste-Hilfe-Kurse für einen Sportverein über das Rote Kreuz organisieren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich selber bin Ausbilder für Erste Hilfe bei der o.a. Organisation und zugleich Rettungsassistent. Wenn Ihr Tennisclub bei uns Anrufen würde wäre ich bereit wenn es in der Nähe ist (man darf nur im eigenen Rettungsdienstbereich)zu ihnen zu kommen. Am Ende bleibt nur die Frage was wollen sie für einen Kurs haben. EHT Erste Hilfe Training also der ganz normale BG Lehrgang (ca.:30€), Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe Sport oder oder oder. Aber das können sie ganz bequem mit dem Ausbilder bzw. Organisation absprechen. Ach so Anfahrt wird in der Regel nicht in Rechnung gestellt also bei uns ist das so.

Also bei meinem Arbeitgeber war das auf Anfrage möglich. Es mußten nur insgesamt xy Leute zusammen kommen, ein Raum gestellt werden und dann kam das DRK raus. (ich glaube, wir waren damals 10 Pers.).

ich fand den Kurs auch wesentlich besser als den gleichen, der als offenmes Angebot an alle ging.. bei dem war es quasi nur ein verlängertes 1.-Hilfe-Massnahmen am Unfallort.. bei dem speziell für uns angebotenen war es wirklich auf Ersthelfer angelegt (ich arbeitete in einem Kinderheim, da war das schon viel hilfreicher).

Ich würd einfach mal bei Eurer DRK-Ortsgruppe anfragen, sagen wieviele Ihr seid, was an Räumlichkeit zur Verfügung steht, welche Hintergrund Ihr wichtig findet..

Nebenbei: Ich finde es super, dass Ihr Euch darum kümmert.. ich war immer sehr engagierter Ersthelfer, würde jedem im "Privatleben" helfen, denn das ist Zivilcourage!! Hab leider letztes Jahr mal de Erfahrung gemacht, wie es ist, selber einen Unfall zu haben und 52 Anwesende möchten mal lieber nicht.. bin ich halt nach Arbeitsunfall gleich 2mal lang hingeschlagen, es vergingen 35 min bis irgendwas unternommen wurde und jetzt hab ich ne schöne Erinnerung im Gesicht. Muss echt nicht sein.. ich würd mich schämen, irgendwen, der Hilfe braucht, so im Stich zu lassen.

Ein Hoch auf die engagierten Menschen in deinem Verein! Das mein ich ernst :-)

Die Ausbilder kommen in den Verein, sofern ein geeigneter Ort vorhanden ist und mindestens zehn Teilnehmer vorhanden sind. Ab 20 Teilnehmer müssen zwei Kurse statt finden. (Können auch zu getrennten Terminen statt finden) Manche Hilfsorganisationen kommen auch bereits unter zehn Teilnehmern, aber dann muss man die fehlenden Teilnehmer zusäözlich zahlen. Das heißt: Es müssen zehn Teilnehmer bezahlt werden, obwohl nur neun da waren.

Nein, die kommen gerne zu euch - ihr müsst lediglich eine Mindest-Teilnehmerzahl sicherstellen.

Im übrigen gilt das für jede Hilfsorganisation:

  • ASB
  • DRK
  • JUH
  • MHD

Einfach mal anfragen.

Ja, in meinem Sportverein kamen die Malteser mehrere Tage. Bei uns war Erste Hilfe Voraussetzung. Mit den Sofortmaßnahmen, die man für den Führerschein braucht, war es nicht getan.

0

Ja, das ist möglich, wurde ja schon gesagt (Mindestteilnehmerzahl bei ungefähr 10 und geeignete eigene Schulungsräume vorausgesetzt).

Zusatzinfo: Ihr könnt evtl. auch spezielle Auffrischungskurse bekommen oder einen auf euer Tätgikeitsgebiet im Verein (Sportverletzungen) ausgelegten Kurs. Einfach danach fragen!

Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?