Erste Hilfe kurse einfach so geben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch wenn Du Erste-Hilfe-Ausbilder bist, benötigst Du eine Anerkennung durch die Fahrerlaubnisbehörde nach § 68 der Fahrerlaubnisverordnung oder eine Ermächtigung durch die Qualitätssicherungsstelle der DGUV. Diese gilt dann ab dem 01.01.2015 auch für die Fahrerlaubnisverordnung. Was für die Anerkennung erforderlich findest Du bei der DGUV unter BGG 948.

Klar, kannst Du das - so wie jeder.

Wenn Du das im privaten Bereich und ohne wirtschaftlichem Interesse machst, spricht nichts dagegen.

Um Kurse gewerblich anzubieten, brauchst Du nur eine Steuernummer vom Finanzamt. Eine Gerwerbeanmeldung ist nicht erforderlich, da es sich um eine freiberufliche Tätigkeit handelt.

Die Frage in letzteren Fall ist nur: Wer besucht deine Kurse?

Die meisten Teilnehmer benötigen ja eine Bescheinigung für Führerschein, Arbeit, Studium etc.

Eine solche kannst Du nur ausstellen, wenn Du eine entsprechend "anerkannte Stelle" bist.

Um solche Anerkennungen nach BGG 948, § 68, FEV, §5, ÄAppO etc. zu bekommen ist natürlich deutlich mehr erforderlich als nur eine Ausbilderberechtigung.

Nein. Wer stellt denn dann das teilnahmezertifikat aus? Sicher kannst den bekannten etwas beibringen aber am fuehrerschein etc koennen sie sich das nicht anrechnen lassen

Was möchtest Du wissen?