Erste Hilfe Kurs ist doch unbegrenzt gültig, wieso muss ich ihn dann nachreichen?

6 Antworten

Das Problem: dein Kurs ist unbegrenzt gültig, aber die Bedingungen haben sich geändert. Dein Kurs entspricht nicht mehr dem aktuellen Kurs und muss somit nicht mehr anerkannt werden für eine neue Erteilung. Er kann, muss aber nicht, das ist von Behörde zu Behörde und Sachbearbeiter zu Sachbearbeiter unterschiedlich. Du könntest versuchen das einzuklagen, aber zielführender wäre wohl den Kurs einfach zu machen. Ich habe meinen Zweiten aus genau dem Grund auch vor kurzem gemacht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Im Prinzip ist so ein Kurs unbegrenzt gültig, aber die haben 2015 etwas geändert.

Bis dahin reichte der Nachweis eines Besuchs eines eintägigen Kurses "Lebensrettende Sofortmaßnahmen".

Seit 2017 benötigt man aber zwingend einen Erste-Hilfe-Kurs mit mindestens 9 Unterrichtseinheiten.

Es könnte also sein, dass du nicht den heutzutage notwendigen Kurs besucht hast, sondern eine verkürzte Version, die 2015 noch gereicht hat.

Die Bescheinigung ist auch unbegrenzt gültig zum Erwerb einer FE und sollte in deiner Führerscheinakte noch vorliegen.

Es kann aber sein das Du damals keinen EHK damals gemacht hast sonderN nur den Kurs über die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, dieser ist zum Erwerb einer FE nicht mehr gültig.

Ich glaube nicht, dass der unbegrenzt Gültigkeit hat.

Bei Neuantrag, wird meistens verlangt, dass der Erste Hilfe Kurs nicht länger als so so viel Jahre zurückliegen darf.

Erste Hilfe Kurs erneuern, nach Erteilung des Führerscheins ist nicht Pflicht.

Hast du denn die Bescheinigung noch einmal mit eingereicht oder darauf hingewiesen, dass du diese seinerzeit schon eingereicht hast?

Was möchtest Du wissen?