Erste Hilfe Kurs?

5 Antworten

Wenn man Menschen retten will, dann muss man Hand anlegen. Wer das nicht macht, der hat den Führerschein auch nicht verdient. Habe keine Angst davor, das Leben besteht aus lebenden Organismen. Auch du bist ein Teil davon. Wenn die Hütte brennt, dann erwartest du, dass ein Feuerwehrmann dich rettet. Wenn du Auto fährst und eine Gefahrensituation siehst, musst du mit Bedacht agieren. Aber wenn jemand deine Hilfe braucht, dann musst du helfen, wenn die Umstände es erlauben. Zumindest wenn du ein soziales Wesen bist.

Natürlich würde ich Menschen helfen die Hilfe brauchen (Unfall z.B.) das wäre ja überhaupt kein Problem, nicht das man mich jetzt falsch verstanden hat. Mir is das absolut klar das ich da helfen muss, würde niemals wegschauen, mir geht es nur darum (um die Situation) 20-30 Personen und alle schauen einen zu wie man das macht (die Übungen etc).

1
@Links234Links

Alles gut. Ich weiß, dass es nicht leicht ist, wenn andere Menschen einem zuschauen. Man hat Angst vor den anderen dumm da zu stehen. Aber wenn du das öfter machst, dann wirst du über dich hinaus wachsen. Aber es dauert seine Zeit.

0
@Links234Links

Außerdem macht das jeder in der Gruppe. Wenn es so weit ist, dann siehst das lockerer. Dauert nur knapp etwas unter einer Minute pro Person. Die paar Sekunden werden dich schon nicht aus der Bahn werfen.

0
@Mathelabor

Danke dir. Ja wahrscheinlich hast du da auch recht, man macht sich vorher immer viel zu viele Gedanken und nachher ist es garnicht so schlimm.

0

Herzdruckmassage und Beatmen wird immer an Puppen geübt.

Stabile Seitenlänge spielt jemand das Unfallopfer.

Ja, man muss das an sich gegenseitig üben. Sowas wie die Herzdruckmassage wird aber natürlich an Puppen gemacht

Früher wurde das ohne Puppen gemacht......

0

Ok, danke 🙏🏼

0

Nennt sich Sozialphobie

verschieden. Bei mir (länger her) war es eine Puppe

Die Maßnahmen werden selbstverständlich vom Ausbilder gezeigt. Sie müssen auch von jedem geübt werden.

Aber die Wiederbelebung wird selbstverständlich an einer Puppe geübt und für Seitenlage, Helmabnahme usw. findet sich üblicherweise ein Freiwilliger. Es wird niemand gezwungen, Übungsobjekt zu sein.

Die genaue Ausgestaltung, also ob z.B: in 2er oder 4er Gruppen oder nur "alle zusammen" geübt wird, ob man die Teilnehmer erstmal selbst probieren lässt oder von vornherein gleich alles erklärt, das liegt im Ermessen des jeweiligen Ausbilders. Der hat bei der Unterrichtsgestaltung sehr viele Freiheiten.

Was möchtest Du wissen?