Erste Hilfe bei Motorrollerfahrern? Helm ausziehen? Oder nicht?

7 Antworten

wenn er bewußtlos ist, dann ja, denn wenn er im Helm erbricht, kann er ersticken und du kannst ihn so auch schlecht in die stabile Seitenlage bringen und schon garnicht beatmen. Such dir aber dann eine 2. Person, die die Spannung am Kopf hält und den auch auffängt, wenn du den helm abnimmst. Den Helm solltest du nicht abnehmen, wenn es nach einer Wirbelsäulenverletzung aussieht. Sollte er noch bei bewußt sein sein, lieber nur das Visir hoch machen und dann ganz auf ihn eingehen, was ihm lieber ist.

Dann empfehle ich mal wieder einen EH Kursus !

IMMER AB !

0
@Pestopappa

nö brauche keinen neuen Erste Hilfe Kurs. So etwas ist immer ansichstsache und muß im Einzelfall in Erwägung gezogen werden. Nur weil man im Erste Hilfe Kurs jetzt vielleicht etwas anderes beibringt, heißt es nicht, daß man sich stur daran halten muß. Es gibt für alles Punkte, die dafür und dagegen sprechen. Und es gibt Fälle, da würde ich den Helm nicht abnehmen. Und das würde mir auch keiner Vorwerfen, wenn ich das nicht mache, weil es dann nach meiner Einschätzung die richtige Maßnahme wäre. Ist genauso wie mit der kardiopulmonalen Reanimation. Inzwischen wird ja beigebracht, daß man 30mal drücken soll, bevor man 2mal beatnet. Wenn nun jemand erst zwei Initialbeatmungen macht, und dann nur 15mal drückt und dann wieder 2mal beatmet usw. Macht es so, wie man es früher beigebracht hat. Und das ist auch nicht falsch. Man hat nur neuere Kenntnisse, daß mehr für die Theorie spricht, daß man Druck aufbauen muß und das wichtiger ist, als den Körper mit Luft zu füllen. Kann genausogut sein, daß man in ein paar Jahren wieder meint, daß es anders besser ist. Und so ist es auch mit dem Helm abnehmen.
Und beim normalen Erste Hilfe Kurs, wird auch vieles vereinfacht, damit sich die Kursteilnehmer das leichter merken können. Und das ist auch der Hauptgrund, warum man nun beibringt, daß man den Helm immer abnehmen soll. Aber wenn die Person jetzt womöglich eine Wirbelsäulen verletzung hat, aber noch bei bewußtsein und ansprechbar ist, dann würde ich ihn nicht bewegen, und gar den Helm abnehmen, bis man ihm eine Halskrause bereit hat. Und die bringen die Sanitäter ja meist erst mit. Ist ja kein STandartbestanteil im Erste Hilfe Kasten. Die Vitalfunktionen muß man ja sowieso stets im Auge haben. Und wenn er plötzlich wegfällt, kann man den Helm immernoch abnehmen.

0
@DerTroll

Dass sich hinter Deinem Nick und Fragen ein schlauer Kopf versteckt ist mir schon lange bewußt geworden. Du stichelst auch gern die Leute zum Nachdenken an????.

0
@DerTroll

Ach, Du lieber Troll... Es sind internationale Richtlinien der Ersten Hilfe, gar der Notfallmedizin... Die sind nicht von mir erfunden. Sie stehen in JEDEM Fachbuch der Medizin. Vom Pschyrembel über Leitfäden der Notärzte, der Rettungs und Intensivmedizin, Anästhesiologische Literatur... usw... Hier geht es nicht ums Rechthaben - vielmehr um das Begreifen - WARUM !!! Das wiederrum steht in meiner Antwort.

ABER:

Wenn Du so firm bist, dann ist ein Belassen auch ok... Nur... man habe die Vitalparameter im Auge...und schaue auf die Atmung !

0
@Pestopappa

jo wird dir auch keiner vorwerfen, wenn du dich daran hälst, aber ich bin trotzdem anderer Meinung. (Hab da auch ein gewisses Maß an Erfahrung drin.)

0

Unfassbar, dass hier viele ohne jede Kompetenz antworten. Mensch Leute, dass ist kein Ratespiel! Wenn ich von der Thematik keine Ahnung habe, halte ich die Finger still und kommentiere die Frage nicht.

Nur wenn Du es wirklich kannst, den Helm abnehmen und zwar nur, wenn Du die Atemwege freimachen musst bzw. ihn beatmen musst, sonst bleibt der Helm wo er ist, bis Notarzt kommt.

Wie sollte man sich bei Unfällen als Ersthelfer im nicht deutschsprachigem Raum verhalten?

Das ist eine sehr gute Frage. Wie sollte man sich verhalten, wenn man als Ersthelfer zu einem Unfall im nicht deutschsprachigem Raum kommt? Gibt es da Empfehlungen?

Die Problematik ist z.B. dass Methoden, die man im Erste Hilfe Kursen in A und D lernt vielleicht gar nicht bekannt sind bzw. mit dem Empfehlungen anderer Länder nicht unbedingt vereinbar sein müssen z.B. bewusstloser Verletzter mit Atmung sollte nicht aus dem Auto gebracht werden, Helm beim Motorrad Fahrer nicht abnehmen - selbst wenn er bewusstlos ist, .... Gesetze für Erste Hilfe gibt es auch nicht und man ist da als Ersthelfer nicht vor Klagen geschützt. Versicherungen oder Krankenhäuser würden sich ja immer auf den Ersthelfer ausreden. Teilweise scheint Erste Hilfe nicht mal von den Behörden empfohlen zu sein ...

Sollte man da trotzdem helfen oder eher einen anderen, Heimischen aufhalten und dazulassen? Was tun, wenn der nicht helfen will? .... Was sagen die Experten hier?

Ist das, was man in den Erste Hilfe Kursen in D und A lernt auch in der ganzen EU anerkannt?

...zur Frage

Frau mit Burka - Unfall - darf ich erste Hilfe leisten?

Wenn ich an einen Unfallort komme und dort eine Frau im Burka liegt, nicht sichtbar verletzt, darf ich ihr dann einfach die Burka ausziehen, damit ich erste Hilfe leisten kann?! Und ihr Mann (oder Cousin,Bruder...) steht orientierungslos, bzw. weiß nicht was er machen soll danneben. Könnte er mich dann, weil ich sie ja quasi "enthülle" (?), verklagen oder so, obwohl ich ja "nur" erste Hilfe leisten wollte?

...zur Frage

Motorrad Helm passt nicht?

Ich habe mir einen Helm in der Größe L bestellt. Jedoch tut es beim anziehen und besonders beim ausziehen weh. Aber ansonsten passt er perfekt!

Ist das normal dass man sich fast die Ohren vom leib reißt? Oder ist das nur am anfang so?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Frage zu Herzmassage

Hab grade ein Doku über erste Hilfe gesehn und da heißt es dass man den Patienten erst ganz ausziehen muss (Oberkörper) und dann die Herzmassage (bei Herzstillstand weiß nicht ob des mit Herzmassage des richtige Wort ist) durchführen soll

Warum ausziehen? Kann das nicht unnötig Zeit kosten???

...zur Frage

Was hilft gegen diese Wunde?

Hey und guten späten Abend zusammen.

Ich wurde leicht beim Spielen von meinem Welpen ,,Gebissen" bzw. Er hatte seinen Mund offen und wollte wohl mir das Leckerchen zur Hand raus schnappen und ich zog die Hand weg, weswegen meine Hand, an einem seiner spitzigen Zähnen geschürft ist.

Es fing etwas an zu bluten, aber nicht fest. Zuhause habe ich es desi fiziert aber kein Pflaster drauf gemacht, weil es kein tiefer schnitt war.

Die Tage wurde es dann rundherum immer röter und es schmerzt ein wenig. Es pocht oft, und es zieht manchmal so ein ,,stechender" stich von der Wunde ins Handgelenk. Also alles ushaltbar und ich realisier es auch nicht jedesmal, da ich nicht permanent daran denken möchte.

Ich bin mir jetzt nicht sooo sicher , ob es sich wirklich entzünden konnte, nachdem ich es desinfiziert habe und so.

Jedenfalls dachte ich, bevor ich deswegen zum arzt renne, frag ich euch, was ihr dagegen machen würdet? Was hilft bei euch wenn ihr eine kleine schmerzhafte wunde habt?

Hab euch mal ein Bild mitgesendet.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfreichen Antworten.

Habt eine gute Nacht und morgen einen Guten Start in den Tag. :)

...zur Frage

Wie lange als Ersthelfer bei Unfall bleiben?

Hallo, ich bin Ärztin und habe gerade im Urlaub einen Fahrradunfall miterlebt und bin sofort zu dem Jungen gelaufen, der starke Schmerzen in der Hand hatte. pDMS waren intakt, war oberflächlich abgeschürft aber die Hand stand gerade. Der Vater hat den Notruf sofort angesetzt und der weinende Junge hatte nirgendwo anders Schmerzen und der grobe body Check war okay.

Der Vater hat mich gebeten zu bleiben bis der RTW da ist als Beistand und ich bin aber nach ca. 5 Minuten weitergefahren weil ich meinen Bus kriegen wollte (der nächste fuhr in zwei Stunden). 

Meine Frage ist nun, hätte ich rechtlich gesehen da bleiben müssen bis der RTW da war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?