Erste gemeinsame Wohnung mit dem Freund!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dir steht zu es zu genießen, dass deine Eltern noch für dich verantwortlich sind und du wahrscheinlich noch bei ihnen leben kannst, bis du auf eigenen Beinen stehen kannst. Wenn du selbst Geld verdienst kannst du damit machen was du möchtest.

Möchtest du mit deinem Freund zusammen ziehen müssen deine Eltern zustimmen und weiterhin für deinen Unterhalt aufkommen.

Dein Freund kann Berufsausbildungsbeihilfe beantragen, du ggf. Schüler-BAföG (das hängt davon ab, was für eine Schule du besuchst). Grundsätzlich sind vorrangig aber erst einmal die Unterhaltsansprüche (einschließlich des Kindergeldes) gegenüber euren Eltern geltend zu machen. Ich schreibe extra Eltern, weil nicht nur dein Vater dir zum Unterhalt verpflichtet ist. Auch deine Mutter muss dir Unterhalt leisten. Lebst du noch in ihrem Haushalt, erfolgt dies durch so genannten Naturalunterhalt, lebst du nicht mehr bei ihr, wird auch sie barunterhaltspflichtig.

Von anderen Sozialleistungsträgern habt ihr keine Leistungen zu erwarten.

Wenn du so etwas vor hast, heißt es also nebenbei arbeiten gehen.

Und warum eigentlich eine Wohnung für 400 EUR. Das ist viel zu teuer für zwei Personen ohne nennenswerte Einkünfte. Kann es sein, dass deine Ansprüche ein wenig überzogen sind?

Dein Freund kann auch Kindergeld bekommen und sollte seinen Unterhalt bzw BabAnspruch prüfen.

Ihr könnt nur auf die Hilfe eurer Eltern hoffen ...vom Staat gibt es nichts , da ihr noch unter 25 Jahre alt seid .

Kommt allerdings auch immer darauf an was ihr für eine Ausbildung macht , dann könnt ihr eventuell noch BAB oder Bafög beantragen .

Ja , unsere Eltern unterstützen uns.Er macht eine Koch-Ausbildung und ist nächstes Jahr fertig , ich bin noch auf dem Berufskolleg. Kannst du mir dazu was sagen?

0

Heißt das, du willst wissen, was wir dir zu deiner Wohnung beisteuern? Ich hoffe mal nix.

War natürlich klar , das jemand so kommentiert.Genau das wollte ich ja eben nicht , ich wollte nur wissen , ob es gerade ohne diese 'Hilfe' geht.Und ich finde solche Antworten unter aller Würde , da meine Mutter diese 'Hilfe' bekommt da sie nicht arbeiten kann und ich sehr froh darüber bin das Sie sie bekommt.

0
@MimiUnantastbar

Ich bin sehr dafür, dass Leuten geholfen wird, die solche Hilfe wirklich brauchen. Aber nur weil man mit 17 eine eigene Wohnung haben will, muss da noch lange keine Hilfe vom Staat für kommen und in deiner Frage steht nichts davon, dass es dir nicht um staatliche Hilfe geht. Wo sollte denn das fehlende Geld sonst auch bitte sehr herkommen, wenn deine Eltern nicht einspringen können, wenn nicht vom Staat?

0

die unterstützung seiner eltern...

Was möchtest Du wissen?