Erste Fahrstunde. Ein paar Fragen

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  1. Keine angst, dir wird ALLES erklärt, du steigst nicht ein und musst los fahren ;)

Aber um dir ein bischen helfen zu können hier ein paar dinge:

  1. Du Steigst auf die Kupplung, die ist ganz links. Dann drehst du den schlüssel und der wagen startet. Du MUSST auf der Kupplung drauf bleiben. Dann mit gedrückter kupplung legst du den ersten gang ein. Beim wegfahren musst du ganz langsam die kupplung los lassen und dann beginnst du schon zu rollen. Dann leicht gas geben und schon bist du der king of the street ;) Jedesmal wenn du einen gang einlegst musst du vom gas runter gehen und auf die Kupplung steigen, gang einlegen und wieder runter von der kupplung und leicht gas geben...

Aber wie gesagt, dein Fahrlerer wird dir ALLES erklären, er wird dich fragen ob du schonmal gefahren bist, ob du dich auskennst usw..... keine angst, am anfang wirst du 100 fehler machen, das auto wird dir 100 mal absterben weil du beim wegfahren zu schnell von der kupplung runter gehst, aber das ist völlig normal. Du machst ja fahrstunden um das auto fahren zu lernen, nicht das du deinen Fahrlerer zeigst das du michael schuhmacher bist ;) Ich war anfangs auch sehr nervös und dachte das schaff ich nie und nach ein paar fahrstunden merkte ich, das es immer leichter wird und ich hab ihn dann beim ersten mal geschafft. Ist echt total einfach, aber am anfang siehts so sau schwer aus..... Du schafst das schon, sei nicht nervös sondern freu dich das du endlich mal mit einem auto fahren kannst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So nebenbei, ich hab mich gerade an mich zurück erinnert. Ich bin immer 10Kmh zu schnell gefahren, dann musste ich immer das "mitten auf dem berg" stehen bleiben und wieder wegfahren üben weil ich das einfach nicht gekonnt habe, ich bin da immer lange zurück gerollt und weil ich nervös wurde habe ich kupplung geschlieffen und soviel gas gegeben lol

Bei meiner fahrprüfung habe ich dann fast nen unfall gebaut, aber gott sei dank war ich da nicht schuld, aber ich stand komplett unterschock und ich weiß gar nicht mehr wie ich dann zurück zur fahrschule gekommen bin und den führerschein trotzdem noch gepackt hab :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfache Sache. Zündschlüssel drehst du einmal, dann gehn die Lichter an, Radio, etc. (Strom). Dann drehst du den Zündschlüssel noch weiter (dabei drückst du die Kupplung das ist das linke Pedal) dann geht der Motor an. Wichtig Kupplung drücken sonst würgst du ihn wieder ab. Heißt soviel wie: Auto geht wieder aus und macht so ein kleinen Satz nach vorne, nicht weiter schlimm. Also: Du hast die Kupplung gedrückt, der Motor ist an. Jetzt lässt du die Kupplung langsam kommen bist du merkst das Auto rollt langsam nach vorne dann gibst du etwas Gas (Pedal ganz rechts) und das Auto fährt ;) Schalten machst du gleich wie anfahren: Du gehst vom Gas weg, drückst die Kupplung, schaltest in den 2. Gang, lässt die Kupplung langsam kommen, gibst wieder Gas und dein Auto fährt weiter ;) Tipps wirst du von deinem Fahrlehrer bekommen und der erklärt dir das im Normalfall auch noch einmal. Hoffe ich konnte dir helfen wenn nicht schreib einfach dann können wirs klären^^ lg GhostSniper

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wennst den schlüssel drehst muss der leerlauf drin sein. also entweder der gang im leerlauf oder du musst min fuss auf der kupplung stehen.

beim schalten ises gleiche, auf di kupplung, schalten, von der kupplung runter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du dir sicher, dass das Auto überhaupt einen Zündschlüssel hat?^^ Ich mach den FÜhrerschein auch grade und bei uns sind in den meisten Fahrschulautos "Chips". Den drückt man kurz, dann gehn die Lichter, etc an und man kann die Spiegel usw. verstellen, weil man dazu Strom braucht.^^ Dann drückt man nochmal fester und er geht an. Dabei drückt man dann gleich die Kupplung, legt den 1. Gang ein und geht dann ganz langsam von der Kupplung (unten bei den Pedalen ganz links) runter. Geht man zu schnell von der Kupplung runter, fängt das Auto an leicht ich nenns mal "zu springen" an und geht dann aus.^^ In dem Fall hat man es dann abgewürgt. Das ist eine Sache, die ich nach 15 Fahrstunden manchmal immernoch falsch mach... xD Wenn du willst, können wir uns in Privatnachrichten gerne austauschen...^^

vlg. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erster Tipp: frage den FahrLEHRER. Was glaubst du, wofür der sein Geld bekommt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird Dir Alles der Fahrlehrer erklären!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?