erste drahtlose funkübertragung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Na toll! GF hat meinen Beitrag gefressen!

Also ganz kurz, (hatte vorher einen sehr langen text).

Heinrich Hertz entdeckte die Funkwellen und hatte einen versuch wo ein extrem starker Kurzschluß in einem "Sender" einen winzigen Blitz in einem 2 Meter weiter entfernten Empfänger erzeugte. Der Funken erzeugt einen Mini-EMP, kann man zuhause mit einer Tischlampe mit echter Glühbirne und einem Mittelwellenradio ausprobieren. Schaltet man die Lampe, knackt das Radio.

Radios gab es damals aber nicht. Aber 1890 erfand Édouard Branly den sogenannten "Fritter", ein bauteil was schlagartig leitet wenn Funkwellen in das Bauteil gelangen. Damit ließ sich die Reichweite auf einen Schlag auf viele hundert meter erhöhen da man nicht mehr auf die Energie der Funkwellen angewiesen war.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fritter

Damit war Édouard Branly der erste der sinnvolle Nachrichten per Funkwellen übertragen konnte!

aber irgendwie find ich nicht so richtig das sagen täglich immer alle die kein bock haben um zu suchen, wie sagt man "lass suchen"

Richtig recherchieren will auch gelernt sein - Blödheit und Faulheit unterstützen diesen Lernprozess nicht gerade...

0

Kuck unter Marconi

Was möchtest Du wissen?