Erste Anzeichen von Magersucht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. eine Ferndiagnose zu stellen, ist blödsinn, denn keiner kann dir sagen, was in deinem Kopf vor geht, wie du aussiehst, dein Essverhalten wirklich sehn. 2. Suche dir Hilfe bei vertrauten personen ( KEINE FREUNDE, die sind selbst überfordert damit oder sagen etwas was dich verletzen könnte was sie aber nicht wollen) Ich rede von Eltern (wo bei ich es schwierig finde mit denen darüber zu reden), Lehrer/in, Arzt/in, Familien Mitglieder, Beratungsstellen - etc pp.3. Fixiere dich nicht darauf das du es hast, bzw haben könntest, so ist die wahrschenlichkeit hoch das du schneller reinrutscht als gewollt 4. Tipp: stell dich vor den spiegel und sag "Seh ich gut aus" - "meine Figur ist perfekt" bis du es dir selber glaubst und somit wieder normal essen könnetest (:


Noch fragen? Schreib mir (:

danke für diesen wirklich guten beitrag! reden werd ich noch mit meinen eltern. das mit dem spiegel ist auch gut. werd ich versuchen. und ich versuche jetzt auch, mich ein wenig zu zwingen wieder etwas mehr zu essen und nicht total wenig. weil auf magersucht hab ich ja nun wirklich keine lust ;)

0

Magersucht entsteht nicht einfach so aus dem nichts, es ist eine Krankheit die mit der Psyche zusammenhängt. Die meisten Erkrankten haben ein Problem mit ihrem eigenen Körper, fühlen sich zu dick obwohl sie Normalgewichtig sind. Meist haben die Erkrankten auch Depressionen. Sie fangen am Anfang an sehr wenig zu essen und essen eine sehr lange Zeit sehr wenig bis sie sich dann ins Untergewicht hungern. Im Spiegel sehen sie sich trotzdem noch dick & fett obwohl das gar nicht so ist aber sie haben ein zerstörtes Selbstbild & sehen sich im Spiegel dick. Wenn es zum Schluss dann ganz schlimm wird muss die Magersüchtige in eine Klinik eingewiesen werden.

Ich weiß wovon ich spreche ich bin selber Essgestört & bitte fang nicht damit an es ist eine sehr schlimme Krankheit die einen sein ganzes Leben lang begleiten wird und man kann davon sogar sterben.

ja das ist auf jedenfall der anfang ...das zeichen das du so oft auf der waage bist ist ein sehr großes zeichen davon.jedoch noch ein anfangs merkmal,du kannst es noch stoppen mit viel kraft und mühe aber es ist sicher ein wahnsignal

Will wieder abnehmen

Ich hab momentan echt Stress in der Schule und mit meinem Schwarm und habe deshalb ugf. 4 Kilo zugenommen ( Frustessen ). Ich wiege bei 1.64 ugf. 51 kilo. Das ist mir aber schon etwas zu viel. Ich weiß, klingt vielleicht nicht so, aber ist echt so. Seit ein paar Tagen esse ich jetzt nur noch 1 Semmel, 1 Apfel, 1 Becher Joghurt und 1 Mandarine. Das dumme ist nur, das meine Eltern da immer gleich sagen, ich soll mehr essen und wieso ich keinen Hunger habe und so... Das nervt mich echt total, denn so kann ich ja echt nie mal weniger essen. Wie findet ihr das ? Und wie soll ich das mit meinen Eltern machen ? Ich will ja nur die 4 Kilo wieder wegbekommen, da ich mich damit einfach wieder wohler fühlen würde ! Nicht gleich Magersucht oder so !

...zur Frage

Wie viele Kalorien braucht der Körper zunehmen und ich welchen Abständen sollte man essen?

Hallo Laut den ganzen Rechnern braucht mein Körper als Frau bloß 1600-1800 Kalorien. Wie viele Kalorien braucht mein Körper zum zunehmen nach der Magersucht? Und in welchen Abständen sollte man essen? Ich bin total überfordert, da ich auch total schnell satt bin und einfach oft keinen Hunger habe und auch nicht weiß wann ich Hunger habe und ob ich gerade Hunger oder nur Appetit habe. LG

...zur Frage

Wie bekämpft man Magersucht?

Ich war mal übergewichtig (80 Kilo).Jetzt bin ich 169 cm groß,15 Jahre alt und wiege 50,5 kilo.Ich bin übrigens männlich.Ich liege ja im unteren bereich des normalgewichts,aber finde mich immernoch zu dick wenn ich in den Spiegel schaue.Ich wurde damals gemobbt,weil ich so dick war und deswegen machte ich damals eine Radikaldiät.Ich traue mich nicht mal an ein kleines Stück Schokolade,weil ich immer denke ich werde wieder dick.Ich fühle mich gut wenn ich unter meinem Grundumsatz gegessen habe.Wie kann ich diese Magersucht ohne Therapie bekämpfen? Und wenn es nur mit therapie geht,hilft das was oder werde ich immer weiter nur an essen und kalorien denken können ?

...zur Frage

Hab ich Magersucht trotz Normalgewicht?

Hallo,

(Bitte nicht lesen, falls jemand mit einer Essstörung zu kämpfen hat)

Also ich wiege zur Zeit zwischen 49 und höchstens 51 Kilo bei einer große von 1,65 cm und ich bin 18 Jahre alt. Wenn ich 49 Kilo wiege, wäre ich im Untergewicht, aber wenn ich, so wie zurzeit, 50 Kilo wiege bin ich im Normalgewicht. Ich will es nicht wahr haben, aber es könnte sein, dass ich eine Essstörung habe. Ich hab innerhalb ein paar Monate 27 Kilo abgenommen durch wenig essen bis hin zu 3 Tage Fasten und Essen kauen und wieder ausspucken. Ich habe Riesen Angst davor wieder so dick zu werden wie vor noch einem Jahr und das tägliche wiegen ist nicht mehr wegzudenken. Ich fühle mich aber nicht magersüchtig, da ich WIRKLICH nicht so aussehe und mein Gewicht der Norm entspricht. Könnte ein Arzt bei mir theoretisch trotzdem Magersucht diagnostizieren?

...zur Frage

Nach Magersucht: Essen obwohl ich keinen Hunger habe?

Hallo Leute, Ich habe Magersucht und hatte vor kurzem einen einmonatigen Rückfall. Jetzt esse ich wieder normal, aber das Problem ist, dass ich kaum Hunger habe. Ich esse aber trotzdem einfach weil ich Essen liebe und mir denke, dass ich ja was essen muss. Hinterher fühle ich mich jedoch immer schlecht, weil ich ja nicht wirklich Hunger hatte und mein Körper es damit nicht gebraucht hat. Ich kann es leider wirklich nicht mehr einschätzen, deshalb frage ich euch: Ist es normales Essverhalten, etwas zu essen wenn man eigentlich keinen Hunger hat? Und sollte ich eher auf mein Hungergefühl achten und nur dann essen wenn ich Hunger habe oder regelmäßig Mahlzeiten zu mir nehmen, ohne Hunger zu haben? Wie gesagt, ich habe e Magersucht und habe verlernt, was es bedeutet normal zu essen, deshalb wollte ich mal eine Meinung hören. Lg

...zur Frage

Nach Magersucht wie Kalorien steigern?

Hallo Leute,
Ich bräuchte mal eure Hilfe und Erfahrungen :)
Und zwar habe ich Magersucht. Ich wiege im Moment 43,5kg bei 1,63m .. Ich habe ein Riesen Problem mit dem Essen .. Ich esse Sonntag bis Freitag immer nur so 300-400kcal am Tag und samstags muss ich immer mehr essen, da meine Komplette Familie daheim ist.. Da komm ich meistens auf 3000kcal! Aber dieser "refeed"-Tag bringt mir überhaupt nichts, da ich trotzdem pro Woche ungefähr ein halbes bis ein Kilo abnehme!
Aber ich würde gerne endlich wieder normal essen können! Es gestaltet sich iwie nur sehr schwierig:/
Wie meint ihr soll ich meine kalorienzufuhr steigern, dass ich nicht sofort in den Jojo Effekt komme, sondern langsam zunehme? Soll ich jede Woche um 50-100 kcal steigern, oder gleich auf meinen grundumsatz und dann langsam auf 2000 steigern?
Wäre euch sehr dankbar wenn ich mir mit euren Erfahrungen helfen könntet :)
Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?