Erstaustattung vom Amt, Kleve NRW

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

vor zwei Jahren bin ich mit meinem damals noch Freund jetzt Ehemann zusammengezogen. Die Wohnung hat eine Einbauküche mit allen E-Geräten außer Spühlmaschine aber stattdessen eine Waschmachine. Außerdem steht in der Küche ein Esszimmertisch mit 4 Stühlen. Im Bad stehen ebenfalls Badmöbel. Alles in einwandfreiem Zustand und relativ neu.

Fakt ist wir haben damals ca. 1400€ bekommen.

Hm, genau das selbe hatte ich gestern auch mitn Hausbesuch von nem Mitarbeiter vom Amt bezüglich Erstausstattung einer Wohnung.. (ohne Kind) .. Bei mir gibts einen Pauschalbetrag von 850 Euro. Das muss und wird auch reichen.

Viele Grüße

Edit: Ich kann das Geld ausgeben für was auch immer ich möchte. Quittungen soll ich erstmal aufbewahren - aber er meinte auch, dass ich diese wahrscheinlich nicht vorzeigen müsste.. nur für den Fall eben... Und ansonsten gab er mir Tipps, wo ich günstig Möblierung und so weiter einkaufen könnte.. Wohne in Brandenburg.

Wohnst du alleine? Hattest du schon ein paar Möbel in der Wohnung?

0
@XAP2011

Nein, ich bringe kaum Möblierung mit Höchstens das Bett. Mir fehlt eigentlich alles :( Hab bis dato bei meinen Großeltern gelebt, von denen ich als Kind adoptiert wurde. Ich dachte bis gestern auch, dass ich mir lieber eine Liste machen sollte, wo die dann alles zusammenrechnen und daraus sich der Betrag ergibt. Aber das stimmt gar nicht. Hier in Brandenburg ist es halt der Pauschalbetrag von 850 Euro. (Da ich mit weniger gerechnet hatte, bin ich mit dieser Summe doch relativ zufrieden..) .......... (Siehste... du erinnerst mich daran, dass ich beim Amt anrufen sollte!) Am Ende kann ich mir jetzt aussuchen, ob ich das per Scheck annehme oder Überweisung.

Pocodomäne ist auch günstig. Da werd ich auch "shoppen" gehen.

0

Wenn du Ikea in der Nähe hast... Ikeaware ist oft billiger als das gebrauchtkrams aud den Sozialläden! Mit farbiger Möbelfolie (Baumarkt) udn wasserlöslichen farbigen lacken kann man das Ganze vor zusammenbau noch aufhübschen.

Ikea liefert nach Einkauf auch (Lieferservice, etwa 30€).

Meine Butze sieht aus wie aus dem Katalog, ist aber Billigzeug vom Elch. Passt alles zusammen, ist "mein" Style... im Werkhof standen abgeranzte Sachen aus den 50gern...Oma-Style, nix passte zum anderen und rein gepasst hätte es auch nicht wirklich (Abmessungen). Und...die Werkhöfe liefern nix, muss man selber transportieren. mach das mal mit ner 3er Omacouch, nicht zerlegbar...

1

Wir haben für drei Personen (Komplettauststattung erforderlich) 1000€ als darlehen erhalten nach dem Brand.

Dir steht zu: Bett komplett, Kleiderschrank, Stuhl, Tisch, 1 Küchenschrank, Herd, Kühlschrank, Waschmaschine, 1 badezimmerschrank, Gardinen, Deckenlampen, ggf 1 Teppich. Pi daumen sind das 350€, was das Jobcenter dafür ausspuckt.

Rechne mit Gutscheinen fürs Sozialkaufhaus und nicht mit Bargeld.

Wenn doch bargeld: Bei Ikea bekommst du billigst NEUE Ware zum selben preis (oder wenioger) als das abgeranzrte Gebrauchtzeug aus den Werkhöfen etc... eigene Erfahrung!

Im Ikea kaufen, bezahlen, und dann zum Lieferservice ... mich hat die Lieferung 29€ gekostet. Onlinebestelung kommt auf 80€ Lieferkosten...

Poco fand ich jetzt billiger und schöner

0

Einige Dinge sind wirklich billiger (z.B. den großen Spiegel den ich gesehen habe ~ 20 €).. Wenn ich mir aber die Polstermöbel ansehe etc... (die dazu noch unschön aussehen) ^^... dann staune ich doch schon über solche gesalzenen Preise. Und Lieferkosten kommen auch darauf an, wo man wohnt.

0
@BeginToDream

Ich hatte mal ein Sofa aus dem gebrauchtmöbellager. Als das auf Zimmertemperatur erwärmte (stand in eienr kalten KLagerhalle der Diakonie), stank das extrem nach Katzenpisse! Musste es entsorgen, weil zurück haben sie es nicht genommen udn Geld zurück gabs auch nicht. Dann lieber ein ikea-Teil mit Decke drüber (Verbesserung der Optik) zum gleichen geld!

Außer Ikea gibt es ja noch andere Möbel-Billigheimer...Poco zB.

0

Also nach einem Brand muss man Euch das als Beihilfe gewähren - nicht als Darlehen, es sei denn, Ihr habt den Brand vorsätzlich gelegt.

Also: Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X stellen und die Hilfe von Anfang an von Darlehen in Beihilfe umwandeln lassen. Auf schriftlichem Bescheid bestehen. Wenn abgelehnt zum Anwalt.

0

Die richtige Antwort: Du bekommst nichts als Beihilfe. Und wie Du richtig formulierst, handelt es sich um eine ERSTausstattung. Diese wird nur gewährt, wenn man aus der Obdachlosigkeit kommt, sich vom Partner trennt und auszieht, von den Eltern auszieht oder buchstäblich abbrennt. Von Beziehern von Grundsicherung für Erwerbsfähige nach SGB II wird nämlich erwartet, dass sie Rücklagen aus dem Regelsatz bilden, um Ersatzbeschaffungen für Möbel und Haushaltsgeräte vornehmen zu können

Ich weiß, das ist fast nicht möglich, aber ich hab mir das nicht ausgedacht, sondern es ist die aktuelle Rechtslage.

Allenfalls kannst Du für einen unaufschiebbaren Bedarf ein Darlehen nach § 42a SGB II bekommen. Dieses wird dann nach § 43 mit monatlich 10 % vom Regelsatz aufgerechnet. Das sind gegenwärtig 38,20 € monatlich. Aber ACHTUNG: nach § 43 Abs. 4 SGB II darf die Aufrechnung nicht länger als 3 Jahre erfolgen. Wenn danach noch ein Betrag zur Verrechnung übrig ist, darf dieser nicht mehr mit der laufenden Hilfe verrechnet werden.

Die Kosten für eine Komplettausstattung liegen für einen 1-Personen-Haushalt bei ca. 1000 €.

Was möchtest Du wissen?