Erstausstattung einer Wohnung (ALGII) bei Jobaussicht in naher Zukunft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Larsn, gem. § 23 Abs. 3 SGB II wird die Erstausstattung einer Wohnung als Sach- oder Geldleistungen gewährt. So lange du den Status Leistungsbezieher zu sein, hast du ein Anrecht darauf, es steht dir zu.

Ich denke, du musst nichts zurückzahlen, denn einen Job zu finden ist ja in ertster Linie ein Glücksfall für dich, aber auch im Interesse der ARGE, denn der Staat brauch für dich ja nicht mehr aufkommen!!!! Wünsch dir eine schönes Wohnung und einen tollen Arbeitsstaet. LG elenore

Entscheidend ist, dass du zum Zeitpunkt der Antragstellung hilfebedürftig bist (gibt diese Leistungen zwar auch für nicht aktuell Hilfebedürftige, aber dann spielte deinen Einkommen der nächsten sechs Monate eine Rolle); das heißt, was vorher war, ws nacher sein wird, ist uninteressant.

Das Problem wird sein, du erhältst keine Erstausstattung, solange du keine eigene Wohnung nachweist oder nicht gleichzeitig eine konkrete, eigene Wohnung beantragst.

Die Gewährung einer (Erst)ausstattung ist zudem unabhängig davon, ob du schon mal ausgezogen warst oder ob dir schon eine gewährt wurde; entscheidend ist, dass es sich um einen echten Sonderbedarf handelt und z.B. nicht nur um eine Ersatzanschaffung wegen normalen Verschleßes.

Erstausstattung wofür, du wohnst doch bei deiner Mutter! Und wenn du dann umziehst, fängst du einfach mit einer Matratze und einer Bananenkiste an oder auch 2 oder 3.....

mindestzeiten gibt es nicht. du mußt auch nichts zurückzahlen. du solltest aber mal drüber nachdenken, daß der steuerzahler dir dann deine wohnung bezahlen muß, obwohl du noch nie steuern gezahlt hast. mit anderen worten: denk mal über deine einstellung nach!

Ich habe schon 2 Jahre fest gearbeitet und auch vor noch viele Jährchen dranzuhängen. Sag bitte nichts gegen 3 Monate Leistungsbezug! Ich will mich nicht auf 364€ ausruhen und kenn da weitaus schlimmere Fälle, an denen ich mir mit Sicherheit kein Beispiel nehmen will

0
@Larsn

ich sag gar nichts gegen leistungsbezug. wenn du wirklich sachen brauchst, kannst du auch einen antrag stellen. aber ich weiß aus erfahrung, wenn ich was brauche, tommel ich ein bischen im freundes- und bekannten kreis und dann kann ich ich mich nicht mehr retten, vor angeboten. fast jeder hat irgedewas rumstehen, was ern icht braucht. von küchengeschirr bis sofa.!

0

du wohnst WIEDER bei deriner mutter, hattest also schonmal alleine gewohnt... was is mit den möbel davon?

ich hatte in'ner WG gewohnt und die Möbel wirklich nur gegen einen winzigen Obulus an den nächsten abgetreten... Das reicht aber bei weitem nicht für Kühlschrank, Waschmaschine, Bett, ...

0
@Larsn

ggg - sag ich doch. fang mit einer Matratze an, das Bett ist immer das wichtigste.

0
@Ventyres

Ich hatte noch 250 dafür bekommen. Momentan schwimme ich aber nicht grade in schwarzen Zahlen.

Vor mir ist kein riesen Schuldenberg, aber eigene finanzielle Mittel für eine neue Wohnausstattung hab ich wirklich nicht.

0
@Larsn

nunja, okay, ich sag mal so für ersteinrichtungsgeld brauchst auch ne wohung... die bearbeitung des einrichtungsgeldes dauert idR ~ zwischen 3 und 7-8 wochen, je nach bearbeiter etc.

0
@Ventyres

ja, ich denk mir auch, dass das so lange dauert. Nun weiß ich nicht wie das Jobcenter sowas behandelt, wenn der Antrag angenommen noch läuft und ich bekomme die Zusage für den Job... Allzu schlimm wäre es nicht, noch 2-3 Monate länger im Hotel Mama zu wohnen, bis ich das Geld zusammen habe. Mich hatte erstmal nur interessiert, ob das überhaupt möglich ist bei der kurzen Leistungsbezugszeit, aber anscheinend ja.

Wahrscheinlich werde ich keine Lust auf x-Seiten Anträge haben und hab dann wenigstens ein tolles Gefühl haben, den Staat nicht zu sehr ausgebeutet zu haben. :)

0

Neben dem User Stadtreinigung ein zweiter Spaßvogel, dem nichts Besseres einfällt, als lustige SGB II-Links zu posten und der nicht einmal in der Lage zu sein scheint, den korrekten Paragraphen zu nennen .....

Super-Leistrung ..

0

frag nach.

viel ist vom sachbearbeiter abhängig. die haben auch spielraum.

aber sei ehrlich!

Was möchtest Du wissen?