Erstaufladung Haarschneidemaschine

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Soll das ein Witz sein? Da sind höchstens 2 NIMH Akkus drin, folglich treibt da ein Spielzeugmotor die Mechanik an und lange kann man damit kaum arbeiten.

Solcherlei Gerätschaften arbeiten nach dem Prinzip der geplanten Obsoleszens. Habe schon 2 Akku-Rasierer aufgemacht, die mir zum reparieren gebracht wurden. In jedem waren die 2 Akkus kaputt und kein Akku war austauschbar, alle hatten Sonderanschlussformen.

Geplante Obsoleszens ist hier eindeutig dokumentiert:

Passt hier auch besser hin als in ein Chemie-Forum. Lad sie einfach bis zum Abend auf, benutz sie kurz und lad sie dann weiter auf. Das hält der Akku schon aus.

Danke.

Hmm... wieso nicht Chemie-Forum? Die könnten einem doch genauer erklären ob es schädlich wäre. :P

0
@ZombieFreak

Wieso sollten die im Chemie Forum sowas besser erklären können. Chemie betrifft nur das innere vom Akku, darauf hat kein Chemiker Einfluss weil rundum hermetisch verschlosen, keiner rein gucken und nichts chemisch messen kann.

Ansonsten ist alles sonstige nichts chemisches, sonder E-Technik.

0

Ich würde es 24 Stunden in der Steckdose lassen. Und nicht vergessen: das 2. Mal erst wieder aufladen, wenn der Akku leer ist. Danach ist es egal.

Für den Akku ist es nicht schlimm wenn er früher den Geist aufgibt, für Dich wohl schon eher.

Also könnte ich heute Abend, wenn der Akku bei 100% ist, Haare schneiden ohne den Akku auf Dauer zu schädigen?

Was würdest du an meiner Stelle machen? Doch lieber 24h warten?

0

Was möchtest Du wissen?