Erstattung zu viel bezahlten Steuern durch der Arbeitgeber

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also einen Systemfehler wird der AG sicher selbst bereinigen können und im Nachhinein eine bzw mehrere saubere Monatsabrechnungen erstellen können.

Durch eine Krankmeldung erhältst Du das fast gleiche Geld als wenn Du gearbeitet hättest. Ausser die Krankmeldung wirkt sich auf die angesprochene Sonderzahlung aus.

"es ist nichts mehr zu machen" ist mE eine Ausrede. Eine Korrektur ist immer möglich.

Durch einen Lohnsteuerjahresausgleich lässt sich zuviel bezahlte Steuer allerdings tatsächlich vom Finanzamt wiederholen.

Fast alle Arbeitgeber erstellen ihre Lohn- und Gehaltsabrechnungen mit (mehr oder weniger "schlauen") automatisierten EDV-Lohnabrechnungssystemen.

Wenn das auch bei Dir so ist, hier mein Tipp: Bei (voraussichtlich) ganzjähriger Beschäftigung in 2014 kannst Du verlangen, dass eine sog. "permanenter Lohnsteuerjahresausgleich" gefahren wird (hierzu muss die Abrechnungsstelle lediglich ein entsprechendes Kennzeichen in den Mitarbeiter-Stammdaten setzen). Dann ist die Steuerkorrektur mit der März-Abrechnung 2014 erledigt.

0

Was möchtest Du wissen?