Erst Theorie Prüfung und danach Fahrstunden nehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Den Vorab Mist sollte man sein lassen und beides gemeinsam machen das ist wie ein Hänchen essen und nachher grillen lohnt dann auch nicht mehr .

Beides sollte Hand in Hand laufen und nicht Wochen oder Monate Zeit dazwischen sein dann ist viel oder alles vergessen was auf der Strasse braucht und fällt dann der Prüfung ein paar mal durch weil man sich nicht an regeln halten kann und sie nicht weiß .

Und solange zum Unterricht gehen bis man den Schein bestanden hat der Vorab Käse sollte man abschaffen weil es zu viele auf der Strasse sind die sich nicht an Regeln halten weil sie es nach der Theorieprüfung vergessen haben  und weil sie denken das braucht man nicht mehr weil man die Prüfung geschafft hat im Gegenteil das braucht man so lange man fährt  .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht verkehrt, wenn du dir erst mal die Theoriestunden antust. Du mußt nicht zwangsläufig alle durchgemacht haben, bevor du die erste Praxisstunden nimmst, aber es bietet natürlich Vorteile, wenn man das alles schon einmal gehört hat. Du mußt aber nicht warten, bis du die Prüfung hinter dir hast. Wenn du Pech hast, hast du die Theorie durch, aber es finden in den nächsten Tagen keine Prüfungen statt, wenn du Zeit hast, so daß es sich verzögert oder du sagst dir selbst, daß du noch nicht soweit bist und die Übungsbögen noch eine Weile länger durchgehen willst, damit du auch wirklich alles kannst, bevor du die Prüfung machst. Dennoch solltest du dann schon mal die ersten Praxisstunden nehmen. Vor allem nutzt aus, daß es jetzt noch sommerlich warm ist. Wenn im Herbst viel Laub auf der Straße liegt oder gar im Winter der Schnee, wird es etwas schwieriger, wenn du erst dann deine ersten Stunden nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normal brauchst erst gar nicht groß fragen wie du es machst.zuerst kommt die theorie um überhaupt mal grundlegende verkehrsregeln zu kennen und dann die ersten fahrstunden.sagt dir alles dein fahrlehrer wie es läuft und was er für gut hält

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubukiel
26.08.2016, 15:41

Was er für gut hält ist seine Mehreinnahme durch mehr Fahrstunden.

Der Kunde / Fragesteller ist der Auftraggeber und der Zahler. Der Zahler bestimmt wann er was machen möchte.

Die Theorieprüfung muss natürlich vor der Praktischen abgelegt sein. Mehr ist aber auch nicht vorgeschrieben.

0

Aus meiner Zeit (1984) war die Theorie noch freiwillig. Man meldete sich an, und wurde gleich in´s Auto gesetzt. Die Therorie lief dann nebenbei, falls man sie mit machen wollte. Heute ist es Pflicht.

Was mich immer sehr verwundert, sind die Fahrschüler, die auf die Strasse los gelassen werden und nicht mal wissen wozu eine Haltelinie am Stopschild ist. Hat mich bei mir damals auch sehr gewundert, denn wenn man wenig Ahnung hat, sollte man auch nicht fahren.

Die Theoriestunden sind mit den Fahrstunden nicht immer kompatibel.

Du kannst dir aber die Bögen bei deiner Fahrschule geben lassen um schon zu üben. Außerdem kannst du im Netz auch machen.

Hast du die theoretische Prüfung bestanden, kommt die Praktische .

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Ich persönlich habe es damals so gemacht, dass ich erst die Theorie abgeschlossen habe und dann mit den Fahrstunden angefangen habe.

Alles andere wäre mir zu viel geworden, da ich ja auch voll berufstätig bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall so machen. Beides muss und sollte parallel laufen, denn Beides gehört zusammen. Also vor der Anmeldung danach fragen. Wenn ein Fahrlehrer das von dir so will melde dich bei einer anderen Fahrschule an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theorie- und Praxisausbildung sollen ineinander verzahnt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miete187
26.08.2016, 16:00

das sollen, durch müssen ersetzen, dann ist es wie es wie vorgeschrieben. Das Sorgenkind jeder Fahrschulüberprüfung.

1

Besprich das am besten mit deinem Fahrlehrer.

Der sagt dir, wann genau du was machen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?