Erst Täter , Körperverletzung.... Mögliches straf maß bei welcher Aussage?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zwar gibt es ein Ermittlungsverfahren, aber der StA hat i.d.R. keine große Lust, sich in solcherart Streitigkeiten reinzumischen. Er wird nicht mehr als Mittel der Rechtspflege, sondern als Partei in einem Streit benutzt.

Wie dem auch sei, das Verfahren läuft nun in seinem geregelten Gang. 

An deiner Stelle würde ich zur Vernehmung gehen, mir anhören was überhaupt vorgeworfen wird und dann entscheiden, ob man überhaupt was sagt oder einen Verteidiger zu Rate ziehen sollte. Pauschal erstmal einen Anwalt hinzuzuziehen, halte  ich für falsch, denn dessen Kosten bezahlst du.

Vielleicht kannst du die ganze Sache mit wenigen Worten aus der Welt schaffen. Vielleicht sind die Vorwürfe auch nur an den Haaren herbeigezogen.

M.E. dürfte das Verfahren, so wie du es geschildert hast, nach § 153 StPO eingestellt werden.

Du fragst, was im schlimmsten Fall passiert. Im schlimmsten Fall sperrt man dich ein. 

Btw du schreibst, dass sie nach dir getreten hat. Das ist als Versuch einer gefährlichen Körperverletzung auch strafbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myplace
03.12.2015, 13:47

Mir wird vorgeworfen :
Am 16.11. Ohrfeige
Ein paar Tage später eine Beleidigung per what s App Sprach Nachricht

(Den ging eine sms an meinen Mann zuvor auf die ich dann mit seinem Handy geantwortet habe)

Weitergabe ihrer Nummer an Leute die Bilder geschickt haben (auch bei whats App)

0
Kommentar von myplace
03.12.2015, 13:47

Besser nichts sagen oder einen Teil zugeben ?

0
Kommentar von myplace
03.12.2015, 15:43

Puh ☺️super
Ok
Also gar nicht sagen ? Bei der Polizei anrufen und sagen das ich nicht komme?

0
Kommentar von myplace
03.12.2015, 18:58

Ok . So wie du es mir empfohlen hast werde ich es machen.
Ich werde dahin gehen , meine Personalien angeben und fragen was mir vorgeworfen wird . Anschließend werde ich meine Aussage verweigern .
Dann abwarten . Wenn dann etwas von der Staatsanwaltschaft kommt werde ich zum Anwalt gehen .

0
Kommentar von myplace
20.03.2016, 07:47

400€ Anwalt . Verfahren eingestellt -.-

0

Jugendlich...? Erst Täter

Blaues Auge bzw. Sozistunden das schlimmste 3-6 Monate auf Bewährung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myplace
03.12.2015, 13:34

Hallo ☺️
Ich bin 30 Jahre alt und vorher nie polizeilich in Erscheinung getreten.
Soll ich mir einen Anwalt nehmen oder soll ich die einfach Aussage verweigern ?

0
Kommentar von realReport
04.12.2015, 11:45

Nimm dir auf jeden Fall einen Anwalt der hilft dir. Auch um das Strafmaß zu verringern :-) aber meiner Erfahrung nach wirst du eine Geldbuße bekommen. Das wars.

0

Also erst mal wäre es wichtig zu wissen wie alt du bist um zu beurteilen ob du nach Jugendrecht oder Erwachsenrecht verurteilt wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myplace
03.12.2015, 02:19

30

0
Kommentar von myplace
03.12.2015, 02:37

Ok also hin gehen und keine Angaben machen . Und wieviel Geld straft Ca bei einem netto Gehalt von 1200€ und kleinen Miet Einnahmen von 660€ netto ?
(Das Haus bezahle ich noch ab)

0
Kommentar von myplace
03.12.2015, 03:18

Ooooooo😞🙈🙈
Mist . Sollte ich einen Anwalt nehmen ? Der würde mich 400€ kosten wenn er mich vertritt *heul*
Und bekommt man auch bei dem erstem Mal so eine hohe Geld Strafe?

0
Kommentar von myplace
03.12.2015, 13:35

O Mann 😞ok danke

0

Wahrscheinlich Geldstrafe oder Sozialstunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myplace
03.12.2015, 02:08

Auch bei erstem Mal schon ???

0
Kommentar von michele1999
03.12.2015, 02:09

Grade beim ersten Mal, bei Wiederholungstätern kann es schon zu Freiheitsstrafe auf Bewährung kommen.

0

Was möchtest Du wissen?