Erst Kupplung defekt nun das Getriebe, kann das sein?

6 Antworten

um das beantworten zu können muss das Getriebe demontiert werden. Instandsetzung uu teurer wie austauschgetriebe oder eins aus der Verwertung. Durch Reparatur der Kupplung geht das Getriebe nicht def. Vielleicht in Zusammenhang mit der Kupplung. Die Frage hat die Kupplung nicht mehr getrennt oder hat sie gerutscht. Bei ersterem kann das Getriebe schon einen Schaden genommen haben, wenn die Gänge „reingekracht“ werden. Es kann auch ein Lager def sein. Antriebe und Differential kämen auch in frage. Ferndiagnose helfen nicht weiter.

Im Extremfall kann ich mir vorstellen, dass die Kupplung schon länger nicht sauber getrennt hat und dadurch Synchronringe geschädigt wurden. Der Abrieb oder sogar Bruchstücke könnten Zahnräder beschädigt haben.

Was wurde denn von der Werkstatt definitiv als Getriebeschaden genannt? Immerhin kommt da ja Einiges in Frage.

Bei der Montage der Kupplung ist sicherlich nichts schief gegangen. Das einzige was möglich ist wäre, dass kein Getriebeöl eingefüllt wurde. Ob das so ist kann man einfach herausfinden.

Das Auto steht ja noch in der Vertragswerkstatt und ich nehme nicht an dass sie so dämlich waren und kein Öl ein gefüllt haben. Kann es sein dass das Getriebe auf der Rückfahrt kaputt gegangen ist? Denn beim wegfahren hat, das Auto sehr stark geruckelt bzw. laute Geräusche von sich gegeben.

0
@stoffel198

Kann sein. Die Kupplung war jedoch sicher nicht daran schuld und die Werkstatt sonst auch nicht.

1

Rückwärtsgang Renault Megane 2 CC 1,6 16v bj 2004 funktioniert nicht trotz austausch getriebe?

Hallo ich Fahre eine Renault Megane 2 CC 1,6 16v heute wurde meine Getriebe und die Kupplung ausgetauscht, jetzt teilte meine Werkstat mit, dass bei der Austausch festgestellt wurde dass das Austausch-Getriebe angeblich defekt sei, mein Rückwärtsgang funktioniert nicht. Meine frage ist ob der Monteur was falsch gemacht hat oder Getriebe(jh3 142) wirklich defekt geliefert wurde.

...zur Frage

Auto fährt nicht, Hilfe?

Hallo meine Lieben

Heute früh als ich zur Arbeit gefahren bin ist mir mein Auto kaputt gegangen (Fiat Punto BJ 2004). Als ich abgebogen bin, habe ich ein Geräusch gehört als wäre mein Gang nicht drin also nochmal Gang rein und schnell zur Seite aber nichtso ist passiert. Also habe ich den Motor aus 1 Gang und wieder an und wollte losfahren. Mein Auto hat sich aber nicht bewegt !! :( Wenn ich die Kupplung loslase entsteht ein lautes Geräusch. Kupplung hat Widerstand, Gänge rasten alle ein und wenn ich Kupplung loslasse und Gas geben dreht sich auch die Drehzahl.

Zum Mechaniker kann ich erst Montag.

Was denkt ihr was könnte kaputt sein ? Ich denke Kupplungsseil oder Antriebswelle. Getriebe habe ich auch noch im Kopf aber die Gänge lassen sich ja eintrasten.

Auto habe ich im August 16 gekauft beim Händler ohne Garantie. Ich weiss nicht hat man nicht eine 1 jährige Gewährleistung wenn das Getriebe futsch ist ?

Würde mich über Antworten ehrlich sehr freuen. Danke :*

...zur Frage

Was Kann das Problem Sein (Auto,Kupplung,Getriebe)?

Guten Abend liebe Community, Ich habe mir einen Vw Polo 6n1 (6KV5) 60 1.4 gebraucht gekauft.Der Kupplung hatte Probleme immer wen man auf die 1 3 Geschaltet hat kamen sehr laute Geräusche die sehr unangenehm waren.Auch als mach zum Rückgang geschaltet hat kamen dieseTöne.Also haben wir den Kupplung gewechselt mit einem SACHS Kupplung.Als die Mechaniker den Kupplung sahen (Was schon im Auto drin war) meinten sie es sei alles in Ordnung.Sie kamen dann auf die Idee den Getriebe zu wechseln (ich hatte ein Ersatzgetriebe dabei) sie bauten also die Neue SACHS Kupplung ein und noch die gebrauchte Getriebe.Als alles nach 4 Std. arbeit fertig war.War der Problem nicht Weg.was mich sehr ärgert.Dann meinten die Mechaniker es sei der Kupplungsseil.Ich Ging sehr langsam nach Hause(Es konnte nicht mehr Als 60 km/h fahren ) und der Getriebe machte keinen merkwürdigen Ton.Als ich dann denn nächsten Tag den Auto benutzte kam ein Merkwürdiger Ton der immer wenn ich auf 2 3 4 oder 5 Geschaltet habe kam.Es hörte sich an als ob der Getriebe erstickt. Was denkt ihr jetzt was das Problem sein kann? ist es der Kupplung was ich aber nicht glaube oder ist es der Getriebe oder haben die Mechaniker es nicht gut eingebaut?

Ich entschuldige mich für den langen Text aber ich hoffe ihr antwortet darauf

Viele Grüße und einen schönen Abend noch ;D

...zur Frage

Adac will Auto nicht abschleppen?

Ich hatte gestern Abend eine Panne und ließ mein Auto vom zu mir nach Hause bringen. Ich konnte meinen Händler nicht erreichen und wusste nicht in welche Vertragswerkstatt das Auto sollte und dehslab steht es nun vor meinem Haus. Da es nicht Fahrbereit ist, wollte ich es heute zu der Werkstatt schleppen lassen. Der ADAC Mitarbeiter meinte nun, dass ich trotz plus Mitgliedschaft kein zweites Mal abschleppen lassen kann, ohne für die Kosten aufkommen zu müssen. Stimmt das so oder müssen die das Auto nun doch abschleppen?

...zur Frage

Kann ich den Getriebehändler bzw. meine Werkstatt verklagen?

von dem Auto meiner Schwester war das Getriebe defekt. Nach Beratung durch die Werkstatt ist ein Gebrauchtkauf eines Getriebes durchgeführt wurden (Direkt mit dem Getriebehandel und meiner Schwester). Die Werkstatt hat dies dann nur wieder eingebaut.

Hier kurz der Chronologische Lauf der Geschichte:

Verlauf Reparatur Getriebeschaden am Skoda Fabia

September 2017

  • Getriebe defekt. Besuch der Werkstatt. Aufgrund des hohen Neupreises wurde darauf verwiesen ein gebrauchtes Getriebe zu kaufen.
  • Gebrauchtes Getriebe beim Getriebehändler gekauft Da das defekte Getriebe im Austausch zurückgeschickt werden soll, muss eine Kaution in Höhe von 400 € beim Getriebehandel zurückgelegt werden.
  • Gebrauchtes Getriebe nach kleiner Reparatur eingebaut Hierbei wurde 2,5 Einheiten „Getriebeöl VW“ berechnet.
  • 400 € Kaution wurde zeitnah erstattet.
  • Kosten Gesamt 1. Getriebe                                                     ca. 1.000 €

Juli 2018

  • Getriebe defekt. Nach Rücksprache mit Getriebehandel, wird (wieder mit Kaution 400,00 €) ein neues gebrauchtes Getriebe verschickt. Das defekte soll dann wieder zurückgeschickt werden. Man beruft sich auf die 12-monatige Gewährleistung.
  • Werkstatt baut defektes Getriebe aus und das neue (gebrauchte) Getriebe ein. Die Kosten werden unter Vorbehalt bezahlt, mit Verweis darauf, dass man Schadensersatzansprüche prüfen muss (Kosten 480,00 €)
  • Getriebehandel wird über die Kosten des Ein- und Ausbau informiert und wird um Stellungnahme, Kostenerstattung und Erstattung der Kaution gebeten

August 2018

  • Defektes Getriebe wird erst am 03.08.2018 zurückgeschickt (ca. 2 Wochen nach Ausbau)
  • Erinnerung an Getriebehandel um Erstattung der Kosten
  • 2. Erinnerung (telefonisch) nachdem keine Rückmeldung erfolgt.
  • Am 26.08.2018 Erinnerung mit Termin (29.08.2018) der Erledigung. Mitteilung darüber, dass am 29.08.2018 dann ebenfalls eine Anzeige wegen Unterschlagung erfolgen wird.
  • Am 27.08.2018 kommt die Antwort des Getriebehandels: Es wurde von der Werkstatt ein falsches Getriebe-Öl eingefüllt („Getriebeöl VW“). Von der Kaution werden lt. Getriebehändler nur 200 € zurückerstattet, da es nicht sein Fehler gewesen ist.
  • Nach Konfrontation mit dem Ergebnis folgte die Antwort der Werkstatt: Es wurde das Skoda Öl bei VW bestellt.
  • Kosten Gesamt 2. Getriebe:              ca.     680,00 €

Nun meine Frage: Wen soll ich verklagen bzw. lohnt es sich überhaupt einen teuren Anwalt einzuschalten?

Ich danke euch!

LG Tobi

                       

...zur Frage

Garantie bei Motorschaden?

Guten Tag,Ich habe vor 4 Wochen ein Peugeot 207 cc bei einer Peugeot Vertragswerkstatt gekauft. Bj.:2007 mit 85000 Km. Nun ist der Motor defekt ohne mein verschulden! War mehrmals vorher beim Händler(Ölverluste) . Ich soll 1800 Euro selber bezahlen! Wer ist für die Reparaturkosten zuständig!??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?