Erst Kupplung defekt nun das Getriebe, kann das sein?

6 Antworten

um das beantworten zu können muss das Getriebe demontiert werden. Instandsetzung uu teurer wie austauschgetriebe oder eins aus der Verwertung. Durch Reparatur der Kupplung geht das Getriebe nicht def. Vielleicht in Zusammenhang mit der Kupplung. Die Frage hat die Kupplung nicht mehr getrennt oder hat sie gerutscht. Bei ersterem kann das Getriebe schon einen Schaden genommen haben, wenn die Gänge „reingekracht“ werden. Es kann auch ein Lager def sein. Antriebe und Differential kämen auch in frage. Ferndiagnose helfen nicht weiter.

Im Extremfall kann ich mir vorstellen, dass die Kupplung schon länger nicht sauber getrennt hat und dadurch Synchronringe geschädigt wurden. Der Abrieb oder sogar Bruchstücke könnten Zahnräder beschädigt haben.

Was wurde denn von der Werkstatt definitiv als Getriebeschaden genannt? Immerhin kommt da ja Einiges in Frage.

Bei der Montage der Kupplung ist sicherlich nichts schief gegangen. Das einzige was möglich ist wäre, dass kein Getriebeöl eingefüllt wurde. Ob das so ist kann man einfach herausfinden.

Das Auto steht ja noch in der Vertragswerkstatt und ich nehme nicht an dass sie so dämlich waren und kein Öl ein gefüllt haben. Kann es sein dass das Getriebe auf der Rückfahrt kaputt gegangen ist? Denn beim wegfahren hat, das Auto sehr stark geruckelt bzw. laute Geräusche von sich gegeben.

0
@stoffel198

Kann sein. Die Kupplung war jedoch sicher nicht daran schuld und die Werkstatt sonst auch nicht.

1

Eigentlich nicht. Das Getriebe geht erdt in Langzeit kaputt.

Was war denn der Grund für den ersten Werkstattaufenthalt ?

Defekte Kupplung.

0

Was möchtest Du wissen?