Erst Freundschaften schließen, wenn ich Mal magersüchtig sein würde?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine freundschaft baut nicht auf dem aussehen auf da eine freundschaft so gut wie keine körperlichen aspektw hat
ich weiß nicht wie man auf sowas kommt

In was für seltsamen Beziehungsforen treibst du dich denn rum? Sind sicher pro-ana-Foren, oder? Ich kann mir nicht vorstellen, wo sonst solche abstrusen Vorlieben herrschen.

Die meisten Männer, die ich kenne, wollen eine Frau mit Kurven und sicherlich kein dürres Klappergestell, bei dem man Angst haben muss, dass man was kaputt macht, wenn man sie anrührt. Schlank ist okay, aber zwischen schlank und dünn liegen noch Welten.

Und eine magersüchtige, d.h. eine kranke Partnerin möchten sicher die wenigsten Männer. Wenn, dann nur solche, die nicht richtig ticken.

Freundschaften haben gar nichts mit dem Äußeren zu tun, sondern mit gemeinsamen Interessen, damit, ob man über die gleichen Dinge lachen kann und ob die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt.

Egal welche Rechtfertigung du für deine unnötigen Abnehmwünsche suchst: dies ist keine. Der einzige Grund zum Abnehmen ist die Gesundheit, und deshalb sollte man nur abnehmen, wenn man deutlich übergewichtig ist. Das ist aber bei dir nicht der Fall.

Ach ja: gegen sportlich ist natürlich nichts einzuwenden. Verwende deshalb lieber deine Energie darauf, sportlich zu werden. Das wird man auch nicht von heute auf morgen, dazu muss man regelmäßig Sport machen und sich langsam steigern. Dann wird man auch sportlich und fühlt sich wohl in seinem Körper. Und nicht zuletzt ist es für dich vielleicht ein guter Weg, von deinen ungesunden Abnehmzielen weg zu kommen, denn mit Untergewicht wird Sport sehr schwer, weil die Energie fehlt und man auch keine Muskeln aufbauen kann.

Bei echten Freundschaften kommt es nicht darauf an, wie man aussieht, sondern auf den Charakter der Person.

Mir fiel es auch immer schwer, Freundschaften zu schließen, weil ich als dickes Mädel immer Angst davor hatte, dass man es mit mir nicht ernst meint. Das ist aber totaler Quatsch. Das Problem ist eher, dass man sich selbst zurückzieht, wenn man sich selbst nicht akzeptieren kann oder will, wie man ist. Denn dann ist man auch nicht bereit, andere so wahrzunehmen wie sie sind und ist jedem gegenüber vorsichtig und lauert fast darauf, dass er was schlechtes sagt. So ging es mir zumindest.

Ich hab eine Zeit lang auch gedacht, dass die dünnen Mädchen lieber unter sich sind, dann aber ein dünnes Mädchen kennen gelernt, mit dem ich mich angefreundet habe und das bis heute meine beste Freundin ist.

Was sie von den anderen unterschieden hat? Sie war natürlich und mit sich selbst zufrieden, wirkte freundlich und lächelte mich an ohne dass ich dabei etwas Negativs gefühlt hätte.

Das ist nur ein Beispiel und es gibt noch viele andere. Im Endeffekt muss die Chemie einfach stimmen, wenn man ähnlich denkt oder fühlt, über die gleichen Dinge lachen kann oder sich einfach nur gut versteht, reicht das oft schon, um sich anzufreunden. Dabei ist es egal, ob man dick oder dünn ist, Segelohren oder schiefe Zähne hat. Man muss einfach man selbst sein und sein dürfen.

Das ist nicht so. Hängt eher von Deiner Persönlichkeit ab.

@ Dolchwespe

Du hast keine Ahnung was du da redest..von wegen "mal magersüchtig sein".

Man kann nicht einfach mal nur so magersüchtig sein.

Schau dir die Fotos an,

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Fotos+von+Magers%C3%BCchtigen

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/schockierende-magersucht-bilder-von-ivonne-thein-bid-1.762225

Das wäre für dich dann hübscher aussehen oder schöner?

Einige Frauen leben nicht mehr, weil sie auch dünner sein wollten und sich zu Tode gehungert haben und nicht nicht aufhören konnten, immer weiter abzunehmen.

Mal ehrlich, wer will eine Freundin oder einen Freund haben (auch Jungs werden magersüchtig), bei denen man Angst haben muss, dass ein Windhauch sie wegweht  und wo man alle Knochen sieht.

Die körperliche Probleme bekommen, dass sie zwangsernährt werden müssen.

Wann fängst du denn endlich an, dich um dein Selbstwertgefühl und dein Selbstbewusstsein zu kümmern?

Nicht die Kilos sind ausschlaggebend, sondern deine Einstellung, dann klappt es auch mit Freundinnen.

Magersucht ist nicht hübsch sondern hässlich. Und dünne Frauen haben es sicher leichter Freundschaften zu schließen aber mit welchem Ziel ? Weil alle sie geil finden. Sei lieber hübsch so wie du bist.

Was möchtest Du wissen?