Erst einmal allen ein gesundes, frohes 2016! Was meint Ihr: Muss eine 80jährige Mutter ihre 43jährige Tochter immer noch finanziell unterstützen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

"Müssen" muss sie sicherlich nicht. Vielleicht gut gemeint, vielleicht aus Mitleid, aber trotzdem in der Wirkung fatal - finde ich. 

Weil die Tochter so richtig darauf konditioniert wird, sich immer auf Mama zu verlassen. Sie wird mit Sicherheit ALG II bekommen, davon müssen andere auch leben. Mit Mamas Unterstützung lebt es sich aber  besser ...

Ich habe gar kein Problem damit, einem Familienangehörigen, der ALG II-Leistungen bezieht oder eben Hilfe braucht, finanziell zu helfen.
Aber wenn ich sehe, dass dessen Wunsch, auf eigenen Beinen zu stehen, dauerhaft gegen Null geht, weil man mit ALG II + Unterstützung ganz gut leben kann - dann wäre bei mir Schluss.

Wir haben meine Schwiegermutter (Anfang 80) endlich dazu bekommen, dass sie nicht jedesmal, wenn die eine Enkelin (35, seit 19 Jahren arbeitslos, keine Ausbildung) wieder angejammert kommt, sofort das Portemonaie aufmacht und fragt, wie viel die Enkelin denn braucht.
Immer das gleiche - "diesen Job will ich nicht, die Ausbildung will ich auch nicht, 10 km Arbeitsweg (Bus) zu weit, ...nein, in der Küche arbeite ich nicht" ... zig mal sanktioniert und jedesmal die Familie angeschnorrt.

Das kann als Zahlender natürlich lebenslang mitmachen, aber das bringt den anderen auch nicht weiter. Wenn ich sehe, dass der eher ein Bequemlichkeitsproblem hat und das selbstverständlich findet, dann gehe ich wirklich lieber für meinen Lebensabend arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur in Einzelfällen z.B. Behinderungen die zu einem nichtselbsständigen Leben führen,  wenn man in einer Bedarfsgemeinschaft(Harz4) lebt oder wenn das vom Gericht festgelegt wurde. 

Ansonsten ist man ab 18 spätestens aber mit 27 selbst für sich verantwortlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemäß BGB sind sich Verwandte in gerade Linie Zeit ihres Lebens zum Unterhalt verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht. Doch es gibt die gesetzliche Verwandtenunterstützung. Wenn sich die Tochter selber unterhalten kann/ könnte, dreht man den Geldhahn zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise ist es in dem alter genau anderstrum. Die Kinder sollten (nicht müssen) ihre Eltern unterstützen. Nicht nur Finanziell sondern mit allem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit "müssen"? Wenn die Tochter z.B. nicht arbeiten kann und Grundsicherung beantragt, wird zuerst geschaut, ob bei der Mutter was zu holen ist. Wenn die Mutter nicht will, können solche Fälle auch vor Gericht landen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gila11
01.01.2016, 13:32

Das "Müssen" ist nicht wörtlich gemeint. Die Tochter ist seit ca 2 Jahren arbeitslos, bemüht sich m. E. nicht genug um eine neue Anstellung. Ist übrigens hoch qualifiziert, kann wohl nicht mit Geld umgehen und hat sich auf den Geldbeutel der Mutter "eingeschossen".

0

Auf jeden fall muss sie das. geworfen ist geworfen und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. ich würde sie im notfall auf unterhalt verklagen. wenn du fragen, wende dich an meine kanzlei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sicher nicht. In dem Alter sollte man das alleine schaffen. Wenn es wegen Problemen ist, ist es was anderes. Aber nicht weil Frau nicht hin bekommt oder hin bekommen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohnt ihr zusammen? Seit ihr eine Hartz4 Zweckgemeinschaft? 

Warum unterstützt du sie? Etwas mehr Infos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das muss sie gewiss nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie es finanziell kann, ist das ein sozialer und netter Zug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein muss sie nicht, aber es sollte normal sein dass eine mutter der tochter immer hilft,  generell sollte das in einer familie immer so sein das man sich hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu fehlen mir die Worte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?