Erst die Rente aufbrauchen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn die  Rente Deiner Mutter nicht ausreicht, was ich vermute, solltest Du unbedingt an den Verkauf dieser Wohnung denken. Wie willst Du das sonst bezahlen?

Ob diese Wohnung als Erbe gedacht war, spielt hierbei keine Rolle. Solange Deine Mutter noch lebt, braucht sie erst mal alles auf, was sie hat. Wenn dann noch was zu vererben da ist, dann wird dies aufgeteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter ist im Heim, klar verwendet man da erst mal die monatliche Rente zur Deckung der Kosten. In den meisten Faellen sind die Kosten aber so hoch, dass die Rente nicht reicht. In dem Fall muss eine vorhandene Eigentumswohnung auch herangezogen und verkauft werden. Wenn die Rente ausreicht, dann natuerlich nicht.

Wenn man die Rente fuers Heim verwendet, wie kann man sie dann ansparen fuers Heim?

Deine Mutter lebt doch noch, wie kann sie dann Erben haben, mit denen ihr Besitz zu teilen waere? Das macht ja nicht wirklich Sinn. Man erbt nur von verstorbenen Personen was, nicht von lebenden. Daher ist auch nichts mit Verwandten zu teilen, wenn die Eigentumswohnung verkauft werden muss. Der Verkaufspreis wird dann zur Finanzierung des Heimplatzes verwendet.

Nur wenn sie irgendwann verstirbt und von dem Geld ist noch was uebrig, dann ist das Geld an die Erben zu verteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst Einkommen, dann Vermögen. Ist die Wohnung abbezahlt? Dann vermiete sie, et voilà Cashflow!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die rente die heimkosten deckt, brauchst du die wohnung nicht zu verkaufen. der erbfall tritt erst ein, wenn der erblasser verstirbt. wenn nun also die rente und das pfelgegeld deiner mutter nicht ausreicht für die heimkosten und du dafür nicht aufkommen willst/kannst, muss die wohnung wohl verkauft werden (dafür sorgt dann schon das amt ehe vater staat für deine mutter aufkommen muss).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rente deiner Mutter wird sowieso als erstes verbraucht. Aber die wird nicht reichen. Ihr als Kinder werdet zur Kasse gebeten. Da würde es Sinn machen, die Wohnung zu verkaufen, um deiner Mutter einen Heimaufenthalt zu ermöglichen. Solange deine Mutter noch lebt, gibt es sowieso nix zu erben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ömm, der Erbfall ist noch nicht eingetreten ...

Die Eigentumswohnung gehört zu 100 Prozent Deiner Mutter.

Wenn  Rente und Pflegeversicherung nicht ausreichen, um die Heimkosten zu decken, müssen die Kosten aus ihrem Vermögen beglichen werden. Sprich: Wohnungsverkauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich versteh dein Problem leider nicht: Rente aufbrauchen oder Rente ansparen (wie spart man eine Rente an ??)

Die Rente nutzt du, um das Heim zu bezahlen ... was willst du da ansparen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"geschäftsfähigen Mutter" wer sagt das? nur ein richter darf die volle rechte einschränken über betreuer die dann für den betreuten handeln dürfen?

sonst darf keine handeln.

das erbe darf erst verteilt werden wenn der betroffene noch was übrig hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kapodaster
14.12.2015, 13:06

das erbe darf erst verteilt werden wenn der betroffene noch was übrig hat.

Vor allem muss der Betroffene dazu tot sein...

1

verstehe die Fragenicht

aber es ist doch klar dass man erst die Einkünfte benutzt

wenn diese nicht reichen an das Vermögen herangeht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?