Erst die Pflicht, dann das Vergnügen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Im Prinzip wäre ich dafür, zuerst seine Pflichten zu erledigen, nur: Damit wird man nie fertig. Also muss man sich einfach die Zeit nehmen, um auch mal was anderes zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe keine Pflichten. Ich genieße das Wetter, 365 Tage im Jahr. Ein Sonntag hat für mich keine besondere Stellung. Oft frage ich, was für ein Wochentag gerade ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst wird das erledigt was erledigt werden muss.Dann erst wird der Bauch in die Sonne gehalten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BEAFEE
07.08.2016, 11:46

Wenn Sonne da ist....

2

Ich musste mein Lebtag arbeiten, wenn andere frei hatten, gerade sonntags. Und erst recht bei schönem Wetter! Ws glaubst Du, wie ich den Feierabend und die Mitternachtssonne genossen hab´?:))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Art der Pflichten an! Die Steuererklärung kann liegenbleiben, das Baby nicht.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe ein kind xD

für mich gibts pflichten unabhängig vom wetter lol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich dies auf meine Freizeit beziehen, mache ich erst meine Aufgaben.

Ich finde es persönlich schöner, wenn man gegen späten Nachmittag oder frühen Abend die Füße hochlegen kann und man weiß, dass alles erledigt ist z.B. Wohnung aufgeräumt, Geschirr gespült, Kleidung gewaschen usw.

Mir wäre es unangenehm, wenn ich mich ausruhen sollte, wüsste aber, die Küche sieht aus wie sau, weil noch das ganze dreckige Geschirr vom Mittag dort steht.

Dies würde mich daran hindern,  abzuschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Zweifel hat die Pflicht vorrang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?