Erschöpfung bei Fahrad-Fahren

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Habe schon ein paar gute Ideen gesehen. Ok, Wenn du außer Atem bist würde es eher darauf hindeuten dass du zu schnell mit einem zu kleinen Gang unterwegs bist, Rückenschmerzen deuten eher auf das Gegenteil. Also zuerst die Sattelhöhe richtig einstellen. Mit der Ferse auf dem Pedal und das Pedal ganz unten soll das Bein fast ganz ausgestreckt sein. Wenn du sitzend flach am Boden stehen kannst bist viel zu tief und verlierst beim treten sehr viel Kraft. Wenn du beim treten am Sattel hin und her rutschst dann ist er zu hoch und kann durch ständiges links rechts biegen den Rücken zum schmerzen bringen. Schwere Gänge mit sehr niedrigen Trittfrequenzen bringen das gleiche Problem, dass man mal stark links dann stark rechts treten muss und das Rückgrat beansprucht. Niedrige Gänge verhindern das, natürlich braucht man dann anstelle der Kraft viel Luft. Gut trainierte Fahrer fahren mit ca 110 Umdrehungen pro Minute, Spitzenfahrer können auch noch bei 170 Umdrehungen Kraft auf die Pedale bringen. Ich empfehle für Anfänger nicht unter 60 Umdrehungen, eher bei ca 90 Umdrehungen pro Minute zu fahren. Ich hoffe es hat gehilft :-) Vergaß noch: der Abstand zum Lenker und dessen Höhe ist auch wichtig. Da mnusst dich einfach wohl fühlen. Bei zu kurzem Abstand und zu hohem Lenker neigt man dazu die Schultern hochzuziehen und das schmerzt. Ist der Abstand zu groß oder der Lenker zu tief muss man sich weit vorbeugen und eventuell das Rückgrat strecken was dieses aber gar nicht mag. Je schneller man unterwegs ist desto weit beugt man sich vor. Bei deinen 15kmh solltest eher aufrecht, keinesfalls aber mit dem Rückgrat hinter dem Sattel sitzen. Stöße kann ein Rückgrat nur absorbieren wenn es sich nach vorne ein wenig abfedern kann. Nach hinten kann man es nicht biegen und fängt an zu schmerzen.

Zusatz zu den bereits gegebenen Antworten: Überprüfe die Höhe des Sattels!! Rückenschmerzen können von einer Fehlbelastund und Fehlhaltung kommen.

Ansonsten: Ausdauerproblem.

also wakeboard hat net viel mit ausdauer zu tun fahre es selbst weil hast du ja was am rücken oder so wirbel stehen falsch oder so gehe mal zum arzt

Nee, aber ich bin ja auch kein Arzt. Der könnte das herausbekommen. Also, nichts wie hin.

Nur an der Kondition. Fahr langsamer.

FallawayPress 18.10.2010, 17:36

Ich fahre nicht sonderlich schnell. Etwa 15km/h

0

das liegt am fehlenden Training,mach mal langsam,das wird schon wieder.

Ich würde zum Arzt gehen

Was für Kadenzen trittst du?

Was möchtest Du wissen?