Erschließungskosten neue Strasse - Kosten ungefähr

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wird auf jeden Fall im fünfstelligen Bereich liegen. Genaueres kann dir nur deine Gemeinde sagen.

Sehr gute Antwort. Es kommt auf den Umgriff an und auf die Anzahl der Erschlossenen, die Erschließungsabschnitte usw...

0

Zunächst wird die Erdverkabelung im Allgemeinen nicht umgelegt (ist Sache des Versorgungsbetriebs).

Der Umlagefaktor ist von der Satzung der Stadt und dem Bundesland abhängig, bei einem Ausbau werden aber vermutlich maximal 80% umgelegt.

Die Kosten kannst Du wie folgt überschlagen:

  • Der Quadratmeter Straße kostet ganz grob etwa 150 € pro m²
  • Schätze die Breite der Straße (incl. Gehwege).
  • Berechne die Kosten pro Meter Straße (Breite mal 150 €).
  • Teile das Ergebnis durch die Tiefe der links und rechts angrenzenden Grundstücke.
  • Berücksichtige den Umlagefaktor (z.B. 80%).

Das ist eine erste Hausnummer, nicht mehr.

Zu beachten ist aber:

  • Schau in die Satzung der Gemeinde was zu welchem Anteil umgelegt wird.
  • Eckgrundstücke sind ein Sonderfall und werden meist nur zu 50% für jede der anliegenden Straße berücksichtigt.
  • Der Kostenansatz gilt für einen einfachen Ausbaustandard. Natursteinpflaster kann den Betrag leicht verdoppeln.

Geh zur Gemeinde und lass dir die Berechnung deines Anteils erläutern.

zu erschliessenungskosten rechnet man üblicherweise strom, wasser abwasser, telefon. das können bis max. 20% vom grundstückswert werden.

Das war nicht die Frage...

0

Was möchtest Du wissen?