Ersatzmilch für Neugeborene Babys

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo :-)

Hast Du Dich schonmal an eine Stillberaterin gewandt? Oft ist das Problem "zu wenig Milch" nämlich schnell behoben. Je öfter Du anlegst, desto mehr Milch wird produziert.

Als Milch für Neugeborene OHNE Allergierisiko eignet sich Pre Milch. Hast Du oder der Vater des Kindes eine Allergie solltest Du HA Milch verwenden.

Bauchweh haben die Kleinen in dem Alter leider oft. Es wird vermutet, dass der Darm erst reifen muss, aber eine allererklärende Antwort dafür gibt es nicht. Versuch das Bäcuhleinöl von Weleda aus der Apotheke und probier es mit Fencheltee für den Knirps. Auch der Fliegergriff hilft bei Bauchweh (Baby auf den Bauch auf Deinen Unteram legen und herumtragen).Viel Stress für´s Kind vvermeiden - keine Reizüberflutung!

Es gibt extra Anti-Kolik-Sauger, so dass der Kleine nicht zu viel Luft saugt beim trinken.

Am besten hälst Du Dein Baby in Deinem Arm, so dass sein Oberkörper etwas erhöht ist, er aber nicht sitzt, sondern einen geraden Rücken dabei hat.

Liebe Grüße :o)

Zuerst mal gaaanz ruhig bleiben. Wenn dein Sohn Bauchschmerzen von der neuen Aptamil bekommt, lasse es weg. Nimm dafür wieder die Milumil Anfangsmilch 1, wenn er die gut verträgt. Du solltest deinen Sohn auf dem linken Arm beim Füttern halten (man sagt, das Kind hört dann den Herzschlag). Zu den Bauchschmerzen. Hier kannst du ihm Fencheltee zusätzlich geben. Nimm für die Milch einen Sauger mit kleinem Loch. Und natürlich immer schön Bäuerchen machen lassen. Andere Mütter haben ihre Kinder auch groß bekommen. Das schaffst du auch. Nur Mut.

bei unseren wurden wir sehr gut von den Schwestern im KH beraten . ich würde dort nochmal hinfahren . die von der geburtsstation meine ich .die haben so viel tips auf lager .... viel glück ..

gegen blähungen kannst du deinem kind ungesüssten kümmeltee geben...

und immer wieder sein bäuchlein mit kreisenden streichelbewegungnen massieren... von rechts nach links - weil der menschliche darm so um den magen gelegt ist.. dann streichelst du praktisch in richtung darmausgang die blähungen raus...

ansonsten braucht dein kind leider eine zeit, um sich an die ernährung zu gewöhnen...

viel kuscheln, herumtragen, schmusen - bis sein körper sich umgestellt hat... lg

Ruf bitte Deine Hebamme an und frage sie!

Oder besser:

geh mit dem Kind zum Kinderarzt, der berät Dich auch gut, zumal er Dein Kind dann auch beurteilen kann (Gewicht, Entwicklung etc)

NIEMALS einfach verschiedene Produkte kaufen und das Baby als Versuchsobjekt benutzen, bitte.

Kann Dir Deine Mutter nicht beistehen?

kommt denn keine Hebamme????? Die betreuen doch die jungen Mütter - anders als zu meiner Zeit. Trinkst du evt. nicht genug????

Sonst frag den Kinderarzt.

Was möchtest Du wissen?