"Ersatz" Vaterfigur | Gut oder Schlecht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin Leon, naja schwieriges Thema würd ich sagen...schwierig für dich und auch schwierig für den mann deiner mutter. Du hast keine lust auf nen ersatzvater weil du bis jetzt auch ohne ausgekommen bist...er will sich versuchen in die "familie" zu integrieren....deiner mutter zuliebe und dir....ich würd einfach mal von mann zu mann mit ihm schnacken...sag ihm klipp und klar das du keine lust auf eine "Ersatzvaterfigur" hast...aber biete ihm doch vielleicht an das ihr trotzdem ganz vernünftig miteinander umgeht...ihr müsst ja nicht die dicksten kumpel werden aber euch erwachsen verhalten und normal zueinander sein...vllt. auch aus liebe zu deiner mutter solltest du darüber nachdenken...sie leidet bestimmt auch ziemlich darunter das ihr nicht klarkommt oder?

Der Mann deiner Mutter tut mir echt leid. Er kann doch nichts dafür, dass dein leiblicher Vater "weggelaufen" ist. Und überhaupt, warum ist denn dein leiblicher Vater weggelaufen? Er hatte sicher gute Gründe dafür. Welchen Anteil daran hatte deine Mutter? Sicher ist es nicht in Ordnung von ihm, dass er sich nicht weiterhin um dich gekümmert hat, wie mir scheint. Aber, warum? Das wäre doch eine interessante Frage für dich. Der neue Mann deiner Mutter könnte dir evt. bei deinem Weg zum Mann werden helfen. Vor allem solltest du dich seelisch/innerlich langsam von deiner Mutter verabschieden. Dabei könnte der neue Mann evt. hilfreich sein. liebe und herzliche Grüße Gerhard14

Was möchtest Du wissen?