ersatz für den trichter(katze nach kastration)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unsere Tierärztin hat auch gesagt wir sollen ihn mindestens 4 Tage drauf lassen. Kaum zu hause hab ihn abgenommen. Der ist Tierquälerei... .

Der Tierarzt der meine erste Katze kastriert hat, sagte sogar, er sei gut für die Wundheilung wenn die Katze drüber leckt. .

Die zwei haben sich nur geputzt, nicht exzessiv geleckt und alles ist SUPER verheilt. Die Fäden sollten sich selbst auflösen, ich hab sie aber nach 2 Wochen selbst gezogen, weil sie dagegen reagiert haben. Es gibt noch einen sogenannten Mondkragen der viel besser (und teurer) ist als der herkömmliche Kragen. ich für meinen Teil werd aber einen Kragen nie mehr benutzen. .

Was auch noch eine Möglichkeit ist, sie wehren sich aber auch häufig dagegen: Feinstrumpfhose (oder Rollverband) nehmen, Anfang abscheiden, zwei Löcher für Pfoten rein und über den Katzenkopf ziehen, dann locker über den Körper ziehen und am Ende 2 Löcher für die Hinterbeine und etwas überstehen lassen und abschneiden.

DH! Die Möglichkeit mit der Strumpfhose ist gut, aber generell doch nicht notwendig, oder? Ich würde denen nichts an- und überziehen, solange es nicht wirklich nötig ist. Mein Tierarzt hat das mit der Wundheilung auch gesagt und dass die Wunde deutlich schneller verheilt, wenn "Luft" dran kommt...ich war 14 Tage später zum Fäden ziehen und es war alles bestens!

0
@Tigercats09

Ehrlich gesagt hat bisher KEINE meine Katzen dran rumgeknabbert.. Deswegen versteh ich gar nicht warum Tierärzte da so Panik machen. Mit Luft ist echt am besten ja, und den Body wollen sie sich evtl runterkratzen, dann können sie auch die Wunde erwischen. .

Ich find es eine Zumutung für die Katze, wenn sie sich 4-7 Tage nicht putzen darf. Die ist so ein reinliches Tier und tut das normalerweise so lang am Tag.. und dann quält man sie damit, dass sie das nicht tun kann... Nee.. nee.. nee...

0

Meine beiden Katzen habe ich im April kastrieren lassen...keine von Beiden hat einen Trichter um den Hals bekommen! (Der behindert die Katze auch total! Allein der Gang ins Katzenklo wäre eine Qual...) Das Abdecken oder verbinden der Wunde ist nicht notwendig, wie mir mein Tierarzt versichert hat...sofern sie nicht permanent daran lecken! Ich war auch skeptisch, weil ich Angst hatte, dass die Eine an der Wunde der Anderen geht, aber die sind überhaupt nicht dran gegangen. Die wissen, dass da was nicht in Ordnung ist und wenn sie doch mal an dem Faden knabbern, merke die ganz schnell, dass der an bzw. in ihnen ist und lassen es wieder...keine Sorge und mach´ Dich nicht verrückt. Das heilt ganz schnell wieder ab! Gruß

Ein Trichter ist normalerweise total unnötig. Es kommt ganz, ganz selten vor, dass Katzen an die Kastrationsnarbe gehen, viel seltener als Hündinnen.

Und ein vernünftiger Tierarzt nimmt Fäden, die sich auflösen und legt die Naht nach innen! Dann stehen da keine Fussel raus und die Katze zupft nicht dran herum.

Der Trichter hat seinen Sinn und Zweck und ist effektiv.Er schützt die Wunde am besten.Lass ihn bitte dran,auch wenn er im Moment für die kleine etwas hinderlich ist.Das dauert ja nicht mehr lang.Und nach der Kastration hüpfen und springen die süssen eh nicht so rum.Mach ihr ein kuschliges Lager zu ebener Erde.

Die Ärztin hat gesagt ich kann ihn gerne abnehmen wenn ich einen weg finde die wunde zu verdecken ohne dass sie sich behinder fühlt, außerdem muss es lecksicher sein, so die ärztin

0
@aniko90

Hm.Komische Aussage von deiner TAin.Wie sollst du denn die Wunde abdecken,zumal sie beim Mädchen ja viel grösser ist als beim Bub und du Laie bist?Ich bin gespannt auf andere Antworten.Wenn der Trichter ab ist,findet die kleine auch einen Weg,sich frei zu machen.Ich finde,die paar Tage hält sie aus,bevor alles noch schlimm wird.

0

also mein KATER hat keinen trichter bekommen wir haben ihn auch vor paar tagen oder einer woche kastrieren lassen.vielleicht ist das bei den weibchen anders keine ahnung also der arzt hat gesagt das das nich nötig wär und das sich die fäden nach zehn tagen von selber auflösen. vielleicht rufst du den arzt mal an und fragst ihn ob du denn trichter abnehmen könntest. oder gib bei google kastration bei katzen ien oder so

ich darf ihn abnehmen wenn die wunde lecksicher verdeckt ist, und die faden müssen gezogen werden, sie lösen sich bei ihr nicht selber auf

0
@aniko90

Hast Du die Katze ohne Trichter bereits beobachtet? Meine sind an die eigentliche Wunde nicht gegangen...viel schlimmer waren die Ränder von der Rasur! Stell´ Dir vor es juckt Dich und Du kannst nicht kratzen...

0
@Tigercats09

so ich habs ihr abgezogen sie putzt sich jetzt ganz stark, und ist jetzt die ganze zeit am toben und springen

0

Beim Kater ist das etwas unproblematischer.Meiner hatte auch keinen Trichter.Ihm war aber fürchterlich übel und er musste sich immer übergeben. :o( Der arme.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?