Erreichen Katzen ein höheres Lebensalter, wenn man ihnen nur wenig zu fressen gibt?

5 Antworten

Ich denke, dass bei Katzen nicht anders ist, als bei uns. Allerdings kann man auch ohne Uebergewicht in jungen Jahren sterben, und dann. Meine 5 Katzen haben zwar hochwertiges Trockenfutter 24 Stunden zur Verfügung, allerdings frisst keine das besonders gern oder besonders viel davon, denn meine Katzen bekommen täglich frisches Fleisch oder Fisch, je nachdem entweder roh oder gekocht. Meine Katzen, alle notorische Freigänger, mehr draussen als drinnen, sind gross, kräftig, aber gertenschlank und laut Tierarzt kerngesund. Allerdings dauert es noch ne ganze Weile bis sie mal 20 Jahre alt sind. 

Na, das ist ja nun alles genetisch bedingt. Es gibt dicke Menschen, die gerne und viel essen, die werden 95 und es gibt schlanke, gesunde, sportliche Menschen, die sterben mit 40.

Bei Katzen ist das nicht anders. Wer seine Katze aber von morgens bis abends füttert, handelt allerdings grob fahrlässig und seinem Tier gegenüber unverantwortlich. Eine Katze braucht zwei bis dreimal täglich Futter in ausreichender Menge, nicht rund um die Uhr. Natürlich sind übergewichtige Katzen anfälliger für Krankheiten, und können früher sterben. Müssen aber nicht. Eben genauso, wie gut und richtig ernährte Katzen bestimmt gesund alt werden sollten, es kann aber auch anders kommen. Gegen Krankheiten ist keiner gefeit.

Meine erste Miezie wog über 6 kg, war recht klein, also gut rund. Sie wurde 18 Jahre alt, und starb an Altersschwäche, nicht an irgendeiner Krankheit. Sie hat zeitlebens nichts gehabt und war immer gesund.

Also kann man keine Prognosen stellen. Trotzdem sollte man es lassen, sein Tier zu mästen, das ist dem Tier gegenüber unfair! Genauso, wie wenn man sein Tier hungern läßt. Eine Katze weiß auch normaler Weise, wann sie genug hat.

 

Wenig ist relativ, Wenn die K. Katzenfutter mit nur 4% Fleischanteil kriegt , braucht sie auf jeden Fall mehr Futter wie wenn sie nur Fleisch oder sehr fleischhaltiges Futter erhält. Katzen die ein wenig kräftig sind können genau so gesund sein wie schlanke Katzen oder durch Krankheit früher sterben. Naturlich sollte man keine Katze wirklich fett füttern, so das sie sich kaum noch bewegen kann, die werden dann durch ihre Fettsucht krank und haben Dank Mensch tatsächlich eine kürzere Lebenserwartung. Aber Katzen die zu wenig Futter kriegen ,sind auch nicht wirklich gesund.

NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?