Erörterung zum Thema „Die beste aller möglichen Welten ist eine Welt ohne Religion“ ?

6 Antworten

Als Einleitung zu diesem Thema kannst Du Länder der Welt mit Religionen aufzählen und sie mit Ländern ohne Religion gegenüber stellen. Paradebeispiel dafür ist Nordkorea.

Abschließend findest Du sicher noch ein Zitat des Marschalls Kim Jong Un, wie er seinen Staat als besten der Welt lobt.

Auch hier ein weiteres Mal dieser Unsinn. Nordkorea ist kein Beispiel für ein Land ohne Religion. Hier, sowie auch in anderen derartigen Systemen, ist die Ausübung gängiger Religionen untersagt, damit der Herrscher die Position eines Gottes konkurrenzlos einnehmen, und stattdessen angebetet werden kann.

Wie es ohne Religion aussieht, kann man heutzutage an Ländern beobachten, in denen sich die Bevölkerung aus freien Stücken davon ablöst. Nur solche Beispiele sind hier wirklich relevant. Und was man da erkennen kann ist, dass es in diesen Ländern im Bezug auf Zufriedenheit, Kriminalität und nicht zuletzt auf die Einhaltung der Menschenrechte sehr gut aussieht.

0
@Meatwad

Befreiung von Religion heißt Befreiung von Kulturschätzen (Musik, Architektur, Malerei).

Der Brand von Notre Dame muss für Dich wie eine Befreiung von der christlichen Religion gewesen sein.

1

Einstieg: der Song Imagine von John lennon

Schluss: Zitat von Konstantin Wecker: nur die Götter geh'n zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind!😙

Religionen sorgen nicht für die Glückseligkeit der Menschen, sondern sie läuten als erste Institution ihren Untergang ein - bis auf Naturreligionen. Denn die konnten noch nie scharf schiessen

Ist das die Einleitung?

0

Religionen, auch Naturreligionen gehören dazu, bestehen seit es Menschen gibt. Sie sind keine Institutionen und läuten auch keinen Untergang ein.

Dieser Schuss geht hier von hinten los.

0

Was möchtest Du wissen?