Erörterung zum Hinduismus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Pro: 

basiert auf den vedischen Schriften, dem ältesten spirituellen Wissen der Menschheit

bietet Menschen unabhängig vom persönlichen Entwicklungstand die Möglichkeit spirituellen Fortschritt zu machen

das Wissen über Karma und Wiedergeburt  (und den EWeg heraus aus diesem Kreislauf) lässt die Gläubigen gelassener gegenüber den Wechselfällen des Lebens sein.

"Contra": 

Wenn jeder die Essenz der Veden verstehen und danach leben würde, 

dann gäbe es keine willigen Konsumenten mehr, die ihre Zeit damit verschwenden, vergänglichen Dingen hinterher zu laufen

dann würde es keine angeblichen Religionskriege mehr geben, was ein herber Verlust für bestimmte machthungrige und einflussreiche Kreise wäre

 dann wären die meisten Menschen Vegetarier - was für ein Verlust für die "Fleischindustrie" und die Pharmakonzerne.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Contra: Man darf kein Schweinefleisch essen, denn die Kühe sind in Indien heilig.

Pro: Man bekommt durch das Studium oder wenn man Inder ist, eine

neutrale und völlige Erklärung über Tod und Wiedergeburt.

Durch das Kastensystem weiß man genau seine Stellung im System.

Man erkennt sich als "Mensch im Universum", was es genau bedeutet,

bzw. was es mit dem Gesetz von "Ursache und Wirkung" (Karma)

auf sich hat.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?