Erörterung zu Depressionen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

erstmal könntest du die Depressionen unterscheiden. Für die 10. Klasse sollte eine Unterscheidung in 2 Bereiche genügen (es gibt mehr).

1. Die Akute Depression (Major Depression)
- Es gibt oft Auslöser (Tod eines nahen Angehörigen, Krankheit, ...)

2. Die Chronische Depression (Dysthymia)
- Diesen Menschen geht es über einen langen Zeitraum schlecht und das so gut wie immer.

Google mal nach "ICD10". Das nutzen Ärzte um Krankheiten zu kodieren. Hast du sicher schon mal auf einem Krankenschein gehen. Dort findest du unter den F-Nummern (F32 - F..) die Depressionen beschrieben. Auch verschieden Arten davon.

Wenn du das liest, dann kennst du einige Symptome, woran man Depressionen erkennen kann. Von dort aus kannst du dir mit gesundem Menschenverstand überlegen was helfen könnte. Ich mach dir mal ein Beispiel. Unter F32 - Depressive Episode steht "Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen sind fast immer beeinträchtigt". Überlege dir was könnte Helfen um das Selbstwertgefühl zu steigern? Ein mögliche Antwort wäre: Besondere Talente nutzen die jeder Mensch hat. Manche Mensch sind wahre Künstler (Musik, Malen, ...). Wenn jemand etwas tut, was er besonders gut kann, dann steigert dies das Selbstwertgefühl. Ich denke du hast den Punkt.

Für den Aufbau könntest du so vorgehen. Ich mach dir unten ein paar Schlagworte hin zu allen findest du genug bei Google.

1. Organische Gründe (Hormone, Hirnschäden, ...)
2. Medikamente (Als Nebenwirkungen)
3. Gedanken (Was denken depressive Menschen)
4. Auslöser (Was kann Depressionen auslösen)
5. Verstärker (Was sorgt dafür, dass Menschen in der Depression gefangen bleiben und macht es eventuell schlimmer)

Hoffe das hilft dir! Und nicht vergessen, dass was du hier ließt ist unvollständig, nicht von einem Arzt geschrieben und dient deinem Referat. Nicht dass du damit losgehst und Menschen berätst!

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?