Erörterung: Sollte man Sonntags Auto fahren dürfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wäre eine Katastrophe, wenn man es nicht dürfte. Damit würdest du sogar die Autofahrer bestrafen, die auf die Umwelt achten und sich in der Nähe vom Arbeitsplatz eine keine Wohnung nehmen und nur am Wochenende zur Familie fahren. Die müssen ja dann Sonntag abend in ihre Wohnung fahren dürfen. Und das große Freizeitangebot, daß es in Deutschland gibt. Wie will man das nutzen, wenn man nicht an seinem freien Tag mit dem Auto hinfahren kann usw. Also gegen ein generelles Sonntagsfahrverbot kann ich viele Argumente aufbringen. Dafür aber ehrlich gesagt keins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageAntwo
19.02.2016, 20:26

Man könnte argumentieren dass es sinnvoll wäre den Leuten zu zeigen dass man auch ohne Auto auskommt damit sie vielleicht ein anderen Tagen auch weniger fahren. Jedoch könnte man für diesen Tag nur den Sonntag nehmen da an den anderen Tagen die Folgen zu schwerwiegend wären. 

Ich stimme diesem Argument zwar nicht zu wenn aber in einer Arbeit etc.ein Pro-Argument genannt werden muss könnte man es nehmen. 

Ich stimme jedoch persönlich deinen Ausführungen zu. 

0

Sonntagfahrverbote sind nicht neu. Die gab es mehrfach, aber es liegt lange zurück.

Das müsste in den 70ern gewesen sein. Darüber findet sich sicherlich einiges im Netz.

Das sind Ausnahmen gewesen, keine generellen Sonntagsfahrverbote.

Dann sollte die Regierung lieber mehr in die Entwicklung/Weiterentwicklung vonElektroautos und deren Infrastruktur investieren.

Ein generelles Sonntagsfahrverbot würde großen Schaden anrichten. Pendler kommen nicht mehr zur Arbeit. Auch die Wirtschaft würde stark belastet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde zigtausend Arbeitsplätze in der Touristik und Gastronomie kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?