Erörterung, Schluss fällt mir sehr schwer?

3 Antworten

Im Schluss fasst du deine Erörterunng noch einmal kurz zusammen und begründest deine Position. Weiter kann der Schluss auch einen Ausblick enthalten, eine grundsätzliche Einordnung...

Eigentlich kannst du so ziemlich alles machen, was sachlich und thematisch passt...

Was denn für eine Erörterung? Lineare oder textgebundene?


12

eine lineare Erörterung

0
55
@Ami3107

Dann fasst du noch einmal deine Argumente zusammen, ordnest das alles in einen größeren Zusammenhang ein und gibst noch einen Ausblick.

0

Aus allen Argumenten, die du gebracht hast, kommst du zu DEINER Meinung, die du abschließend noch einmal kurz begründest. Im letzten Satz kannst du z.B. eine Zukunftsprognose treffen.

Was genau für eine erörterung ? 

Erörterung schreiben für das Thema "ist ein Handyverbot in der Schule sinnvoll"?

Hallo könnt ihr mir helfen eine Erörterung zu schreiben für das oben genannte Thema? Mit Einleitung Hauptteil und Schluss :) Danke im Vorraus :D

...zur Frage

Kann mir jemand helfen bei der Erörterung des Themas "Warum sollten junge Menschen ihr Hobby pflegen?

Ich muss eine Erörterung schreiben zu dem oben genannten Thema. Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Das Thema Erörterung liegt mir nur leider nicht..

Wäre nett wenn ihr mir helfen könnt.

...zur Frage

Erörterung: muss man zwsichen einleitung, Hauptteil und Schluss eine Zeile freilassen oder nur eine neue anfangen?

zwsichen argumenten muss man ja nur eine neue anfangen und keine freilassen, aber wie ist das bei einleitung, hauptteil und schluss?

...zur Frage

Klassenarbeit: Buch "Andorra"

Hallo allerseits,

wir (9. Klasse) schreiben morgen in Deutsch eine Klassenarbeit über das Buch Andorra von Max Frisch. das Thema ist uns auch schon bekannt: Eine literarische Erörterung zu einem Wahlthema. Mein Thema ist: "Andorra ist der Name für ein Modell."( Max Frisch) Setze dich mit dieser Aussage auseinander. Leider weiß ich nicht, ob die Erörterung so wie ich es geplant habe in Ordnung ist, deshalb frage ich euch.

In der Einleitung sage ich etwas über das Buch im allgemeinen, den Inhalt und was ein Modell ist. Im Hauptteil sage ich dann, dass ich der selben Meinung bin. Das begründe ich, indem ich die Merkmale eines Modells mit denen von Andorra vergleiche und es verallgemeinere. Leider fällt mir außer diesen Argumenten nichts mehr ein. denkt ihr es ist zu wenig? Uns wird immer eingetrichtert, dass die Einleitung niemals länger sein darf als der Hauptteil, was bei mir wahrscheinlich der Fall sein wird. Wie kann ich das ändern? Fallen euch noch mehr Argumente ein? Auch habe ich noch keine Idee, wie ich den Schluss gestalten könnte. Vielleicht das auf ein Beispiel beziehen? Oder kommt das mit in den Hauptteil?

Vielen vielen Dank, dass ihr euch dass alles durchgelesen habt und für die Antworten:) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?