Erörterung? Brauche eure Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Erörterung ist die schriftliche Entsprechung zur Diskussion.

In der Auseinandersetzung mit einem Problem/ einer Fragestellung werden These, Argument und Beispiel angeführt.

These: Soziale Gerechtigkeit in der globalisierten Arbeitswelt

Argument: Begründung der eigenen Meinung

Beispiel: Erläuterung des Arguments

Vorgehensweise für das Schreiben einer Erörterung:

1. Stoffsammlung: Argumente mit passenden Beispielen sammeln (Stichworte/Mindmap)

2. Gliederung: Argumente nach Wichtigkeit/Überzeugungskraft sortieren : mit dem schwächsten Argument anfangen

3. Ausarbeitung:

3.1: Einleitung formulieren (führt zum Thema hin; soll Interesse des Lesers wecken.

3.1.1: zum Beispiel:

a) von einer persönlichen Erfahrung

b) von einer aktuellen Situation

c) von einem zentralen Begriff (Lebensstil/Konsum/...)

d) Begriffsdefinition

e) historisches Ereignis

f) Zitat

g) statistischer Beleg

h) Thema erläutern

3.2: Hauptteil schreiben (Argumente mit Beispielen)

3.3: Schluss/eigene Meinung notieren

Zudem kann man in einer Erörterung verschiedene Wörter einsetzten, die den Leser überzeugen: zunächst; nicht nur; darüber hinaus; überdies; ein nicht zu unterschätzender Vorteil/Nachteil ist...; zu guter Letzt; schließlich bin ich der Meinung;...

Ich hoffe, dass meine meine Antwort dir weiterhelfen kann.

Möchtest du mein Freund werden (nur auf Gute-Frage-net)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bob1863
17.02.2016, 15:55

bitte als hilfreichste Antwort markieren

0

Als erstes beginnst du am besten mit einem kleinem Beispiel. 

mit deinem aktuellem Thema kenne ich mich leider nicht aus aber hier mal ein Beispiel zu "Magersucht" 

"Die zahlen der an Magersucht erkrankten Menschen stieg in den letzten Jahren rasant, vor allem junge Frauen und Mädchen sind davon betroffen. Was die Ursachen davon sind wird in folgenden Punkten erklärt. Außerdem werden Maßnahmen genannt, die getroffen werden können um zu verhindern, dass noch mehr Menschen an der nicht zu unterschätzenden Krankheit erkranken." 

Dann fängst du mit deinen Argumenten an. Aber nicht vergessen! Du musst immer in der Gegenwart schreiben und darfst auf keinen Fall in der Ich-Perspektive schreiben, erst wenn du deine eigene Meinung begründen musst.

Bei den Argumenten weißt du bestimmt wie sie gegliedert sind (: 
Behauptung-Begründung-Beispiel (die drei B's) 

und zum Schluss noch die eigene Meinung (: 

Viel glück! lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte mal kurz wird etwas dauern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?