Eröffnungsbilanz /Gründungsbilanz GmbH

4 Antworten

Die einzelnen Bilanzposten der Aktiv- und Passivseite der Gründungsbilanz sind als Anfangsbestände auf die Hauptbuchkonten zu übernehmen. Die Buchung erfolgt über das Bilanzkonto, auf dem die Aktivposten der Eröffnungsbilanz im Haben, die Passivposten der Eröffnungsbilanz im Soll wiedergegeben werden; dadurch ist der Grundsatz der doppelten Verbuchung gewahrt.


Buchungssätze


(1) für Übernahme der Aktivposten auf die Hauptbuchkonten:

verschiedene Hauptbuchkonten an Bilanzkonto


(2) für Übernahme der Passivposten auf die Hauptbuchkonten:

Bilanzkonto an verschiedene Hauptbuchkonten.

Es braucht keine weitere zusätzliche Bilanz erstellt zu werden.

42

Das GmbH- Gesetz kennt keine Gründungsbilanz.

0
44
@Helmuthk

Dann nenne es meinetwegen Eröffnungsbilanz.

Wenn Module für Wirtschaftsprüfer und Steuerberater (von Beck über Gabler bis IDW-Handbuch für Wirtschaftsprüfer) von Gründungsbilanz sprechen, wird das sicherlich völlig falsch sein...

Es ist auch für die Beantwortung der Frage völlig unerheblich, wie man es beliebt zu benennen...

0
42
@DerSchopenhauer

Ich habe eben bei Gabler nachgelesen.

Dort gibt es zwar das Stichwort "Gründungsbilanz", aber im Text wird dann auf den Begriff "Eröffnungsbilanz" verwiesen.

Und es gibt eine Legaldefinition in § 242 HGB, und dort steht, dass der Kaufmann bei Beginn der Tätigkeit eine Eröffnungsbilanz erstellen muss.

Ich bin nicht rechthaberisch, aber wenn Begriffe in Gesetzen vorkommen, sollte man die auch verwenden.

0
      zu der ersten Eröffnungsbilanz (zum Zeitpunkt der notariellen Beurkundung einer GmbH).

erste Eröffnungsbilanz ist gut, es gibt nur eine.

Die erstellst Du nicht auf den Zeitpunkt der Beurkundung, sondern auf den Zeitpunkt wo die Einlagen auf der Bank gebucht ist. 

Die Eröffnungsbilanz hat nicht das gleiche Datum wie die Gründung.

Der Begriff "Gründungsbilanz" ist im GmbH- Gesetz nicht vorgesehen.

Bei der Anmeldung der GmbH zum Handelsregister muss lediglich bestätigt werden, ob und in welcher Höhe die Stammeinlagen erbracht wurden.

Für die Buchhaltung wird dann eine Eröffnungsbilanz erstellt, die Grundlage für die laufende Buchhaltung ist.

Ist Dir aber bekannt, dass die Abschlüsse von Kapitalgesellschaften innerhalb gewisser Fristen per EDV dem eBundesanzeiger übermittelt werden müssen?

Die Zeiten der Abgabe einer "Papierbilanz" beim zuständigen Amtsgericht geht seit Jahren nämlich nicht mehr.

Gibt es eine Möglichkeit einen Sparvertrag schon vor Frist aufzulösen?

Ich habe eine Art Sparvertrag und weiß auch dass ich den zu einem bestimmten Zeitpunkt kündigen muss dass er dann aufgelöst werden kann, dass kann sich bis zu einem Dreiviertel Jahr ziehen, je nach dem wann ich kündige. Das Problem ist, dass sich in letzter Zeit mehrere Sachen angehäuft haben, so dass ich das Geld nun gut gebrauchen könnte. Da zum Beispiel mein Auto mehrere Mängel aufweist die behoben werden sollten (auf das ich mittlerweile angewiesen bin) Da ich erst 18 bin und Schülerin bin, ist meine einzige Geldquelle ein kleiner Minijob, mit dem ich allerdings nicht arg weit komme.

Weiß jemand ob es da eine Möglichkeit gibt diese Frist irgendwie zu umgehen? Wenn ich vielleicht auch nur einen Anteil am Ersparten auflösen lassen möchte? Klar sollte ich die Bank fragen, mache ich auch noch aber vielleicht könnt ihr mir ja schon mal ein paar Rückmeldungen bezüglich dem Thema geben, würde mich freuen. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?