Eröffnung einer Discothek

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Oh je - wieder jemand mit dem Traum von der eigenen Discothek. Ich kann nur eines mit Sicherheit sagen: Es wird nicht billig. Neben dem Gewerbeschnein brauchst Du eine Schankgenehmigung und musst Dich bei der GEMA anmelden und letztere langen kräftig zu. Wenn die Neuregelung der Gebühren umgesetzt wird, wird es sogar noch teuerer als heute. Dann brauchst Du Räumlichkeiten, für die Du Miete und Nebenkosten zahlen musst. Diese Kosten sind von der Größe des Raumes und der Lage abhängig. Dann brauchst Du eine Ton- und Lichtanlage, die allein schon ein paar Tausender kostet. Eine Einrichtung brauchst Du auch noch.

Den Gewerbeschein bekommst Du bei Deiner Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung. Der ist noch das Billigste an der ganzen Sache (ca. 35 Euro). MIt 10.000 Euro auf dem Sparbuch ist es nicht getan. So ein Projekt kostet richtig Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein haus das gross genug ist, um da überhaupt eine disco zu eröffnen, einen gewerbeschein, eine DJ anlage, eine Bar, bar angestellte (oder auch servicecraft)einen DJ, du musst auch noch steuern bezahlen wenn du eintritts und trinkgeld nimmst, türsteher, lichtanlagen, mindestens 18 Jahre (da bin ich mir aber nicht so ganz sicher) werbung, dass überhaupt jemand kommt, grosse schilder an deiner disco, möglichst laute und raschellose Boxen, die sich nicht so leicht von handys stören lassen und aber auf jeden fall beim rathaus anmelden...

mfg Varron

(PS: das wird ziemlich teuer :D)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?