eroberung jerusalems

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass dich von User "Stoeckl" nicht ärgern. Dein Frage ist berechtigt:

Die islamischen Chronisten berichten nicht von Christen, sondern von Franken, die in die Laventen eingedrungen sind. Mit den Franken hatten die Moslems bereits im 8. Jahrhundert zu tun (Bedeutend: Schlacht von Tours und Poitiers 732). Der Name Franke wurde im Laufe der Jahrhunderte Synonym für die (christlichen) Völker aus dem Abendland.

Das Interessante bei der Verwendung des Namens "Franken": Die Moslems sahen die Kreuzritter nicht als Religionskrieger, sondern als Eroberer, Invasoren aus dem Abendland. Somit war es für die Moslems kein Religionskonflikt, sondern ein reiner Eroberungsfeldzug zwecks Beute und Land.

Gerne wird diese islamische Sicht auf die mittelalterliche Kreuzzüge ausgeklammert, und es wird anachronistich von einem Konflikt zwischen Moslems und Christen gesprochen - ganz anders sahen es die moslemischen Zeigenossen.

Haben meine Vorredner schon zugenüge beantwortet besonders "waterloo186"! Will nur noch hinzufügen, dass die Kreuzzüge keine ANGRIFFSKRIEGE sondern eher VERTEIDIGUNGSKRIEGE waren, denn (ich nenne nur eines von vielen Beispielen) das Byzantinische-Reich litt sehr unter den Angriffen die durch Muslimische Heere geführt wurden! Dies wir sehr häufig vergessen!

Da der Frankenkönig Christ war (ab Chlodwig I. ca. 500 n. Chr.) waren auch alle Franken Christen, da der König über alles bestimmte und auch den Glauben (zu der Zeit hauptsächlich Christentum oder Heiden, da die Juden noch nicht in der Diaspora lebeten). Da Papst Urban II. 1095 n. Chr zum Kreuzzug hat und nicht nur die Franken in den Kreuzzug gezogen sind waren es die Christlichen Staaten, die in den Kreuzzug gezogen sind (eig. alle, da alle den Zorn Gottes fürchteten?

Das waren alle glaub ich. Die sind da einfach alle hingerannt.

Von wo nach wo sind nach Deiner Meinung gerannt?

0

Deine Frage ist derart unbedarft, dass ich mich frage, ob Du die community auf den Arm nehmen willst. Franken oder Christen - das sind doch keine Alternativen. Das Heer des 1. Kreuzzuges bestand aus Angehörigen mehrerer westeuropäischer Völker, die allesamt (mehr oder weniger) Christen waren.

tschuldigung!!!!!!????????geschichte ist halt nicht mein fach!

0

Was möchtest Du wissen?