Ernsthaft: Media Direkt GmbH bzw. Giel Frankfurt GmbH; Vertrieb Medienberater, Okay?!

1 Antwort

Media Direkt ist doch die Tochter von Burda!? Hatte da mal eine Anfrage gestellt. Der Kontakt war sehr angenehm (soweit es jetzt hier keine Namensähnlichkeit gibt). Es kam zu keinem Vertrag. Das war aber eine normale wirtschaftliche Entscheidung und kein Zurückweichen vor dem Unternehmen.

Hoffe konnte Dir mit dem Tipp etwas helfen, wenn er auch aus einer anderen Richtung kommt als gewünscht. Und bitte prüfen, ob wir hier vom selben Unternehmen sprechen!

Hallo Danke für deine Antwort.

Ich kann dir nicht genau sagen ob das die Tochter von Burda ist. Meine Recherchen haben nichts dazu ergeben.

Was genau für einen Vertrag meinst du damit? Arbeitsvertrag? Inwiefern hast du dich dagegen Entschieden?

Besten Dank.

0
@Sprenger123

Es ging darum, ob ich über das Burda Unternehmen meine Werbung optimieren lasse. Das es nicht dazu kam, dass lag einfach an meinen Marketingentscheidungen und hatte nichts mit denen als Anbieter zu tun. Gehe da auch nicht in die Tiefe, da es da wieder um Rückschlüsse auf mein Marketing geben könnte.

0

Jobangebot als Sonderlösung?

Hallo zusammen,

Habe mich bei einem Unternehmen bei dem ich schon länger als Werkstudent arbeite auf eine Trainee-Stelle im Vertrieb beworben, aber trotz guter Performance leider die Stelle nicht gekriegt.

Jetzt wurde mir eine Stelle als normaler Außendienst-Mitarbeiter angeboten (braucht man kein Studium für und ich habe einen Master). Das solle ich 1 bis max 2 Jahre machen und mich in diesem Zeitraum auf interne Stellen bewerben (also dann ähnlich aufsteigen wie ein Trainee). Eventuell sogar schneller als die Trainees selbst.

Jetzt ist es so, dass man mir das gleiche Gehalt wie einem Trainee anbietet und mir mündlich zugesichert hat, dass ich nach 1 max 2 bei guter Performance befördert werde und man sich dann auch für mich einsetzen würde.

Jetzt ist die Frage ob ich das mir im Arbeitsvertrag schriftlich geben lasse kann (ich meine das mit dem Gehalt wird dann ja auch festgehalten) oder ob dass dann zeigt dass ich den Versprechungen nicht vertraue?

Zudem stellt sich die Frage ob ich das überhaupt machen soll und nicht lieber einen Trainee bzw Direkteinstieg in eine höhere Position bei einem anderen Unternehmen anstreben sollte, die eher meinen Qualifikationen entspricht?

Ich muss mich da bald entscheiden und ich habe auch schon positive Resonanz von anderen Unternehmen erhalten, aber ob ich dort eine Stelle bekommen könnte zeigt sich wenn erst in Wochen...

Ist es denn eine Wertschätzung und gut gemeint das Angebot das mir gemacht wurde oder sollte ich da aufpassen?

Ich bin an sich ein talentierter Verkäufer nur fehlt mir eben die Praxis und daher macht es schon Sinn Außendienst und Vertrieb von der Pike auf zu lernen...nur ob ich das 1-2 Jahre machen will ist halt die Frage, wenn ich das als ein Trainee ein paar Monate mache, was ja auch reichen würde...

Zum stehe ich ziemlich dumm da, wenn es nach einem Jahr intern keine passende Stelle gibt bzw jemand anderes den Posten kriegt...

Kann ich das Angebot annehmen und trotzdem weiter suchen oder wäre das eine schlechte Vorgehensweise?

Es ist ein interessantes Angebot nur ist es eben nicht die best mögliche Variante...

Danke im Voraus für Eure konstruktive Hilfe. :)

...zur Frage

Hallo, ich möchte mich gerne bei daimler bewerben als Kfz mechatroniker .Jetzt wollte ich fragen ob ich das mich mit meinem Vater weg lassen soll?

Hallo, ich möchte mich gerne bei daimler bewerben als Kfz mechatroniker .Jetzt wollte ich fragen ob ich das mich mit meinem Vater weg lassen soll und wenn ja was ich noch dazu schreiben kann

Mercedes-Benz Vertrieb PKW GmbH Rolf Naundorf Heerstraße 66 60488 Frankfurt am Main

12.September 2016

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kraftfahrzeugmechatroniker im Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik

Sehr geehrter Herr Naundorf,

auf ihrer Homepage habe ich gesehen, dass sie verfügbare Ausbildungsplätze für Kraftfahrzeugmechatroniker haben. Nachdem ich mich über ihren Betrieb genauer informiert habe, war ich davon überzeugt, mich bei ihnen zu bewerben. Mein Vater ist schon jahrelang Kunde und war immer sehr zufrieden mit der Arbeit der Mechatroniker. Bei den verschiedenen Arbeiten konnten ich schon einen Einblick in die Arbeit der Kraftfahrzeugmechatroniker bekommen.

Momentan absolviere ich ein einjähriges Praktikum bei „Automobile Kfz Service“ als Kraftfahrzeugmechatroniker. Einmal die Woche habe ich hier die Möglichkeit den Beruf besser kennenzulernen und einen Einblick in den Alltag dieses Jobs zu bekommen. Dies hat mir bisher sehr gefallen, da ich bereits---------- machen konnte. Nun bin ich sicher, dass ich diesen Beruf ausführen möchte. Vor Allem handwerkliches Arbeiten gefällt mir gut und die Zusammenhänge der technischen Abläufe zu verstehen interessiert mich besonders.

Zurzeit besuche ich die IGS Herder-Schule in Frankfurt, die ich im Juli nächsten Jahres mit einem Realschulabschluss absolvieren werde.

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?